Bei unserer Abteilungssitzung am 18.12.2017 wurde auf die Ergebnisse unserer drei Mannschaften geblickt. In allen drei Fällen ist noch viel Luft nach oben.

 

Unsere Herren landeten auf dem zehnten Tabellenplatz der mit zwölf Mannschaften außergewöhnlich stark besetzten 4. Kreisliga.

Unsere Jugendmannschaft konnte in der 2. Kreisliga die rote Laterne ergattern und wird in der Rückrunde alles daran setzen diese auch wieder abzugeben.

Unsere Bambini spielten sich in der 3.Kreisliga auf den vorletzten der sechs Plätze, und konnten immerhin die Neustädter hinter sich lassen.

Glücklicherweise gibt es vier Neuzugänge im Jugendbereich, so dass die Rückrunde ohne personelle Engpässe zu bewältigen sein sollte. Bei den Herren gab es leichte Verschiebungen in der Rangliste, was sich bei den kommenden Spielen vermutlich nur gering auswirken wird.

 

Nach der etwa 45 minütigen Sitzung, die wir im Foyer der Turnhalle mit Plätzchen und Tee durchgeführt haben, starteten wir eine Vereinsmeisterschaft.

Hier spielten sechs Kinder und Jugendliche als Gruppe jeder gegen jeden und eine Gruppe mit sieben - zumindest fast - erwachsenen Spielern nach dem gleichen Modus. Den Jüngeren reichten allerdings bereits zwei Gewinnsätze zum Sieg, während die Erwachsenen jeweils drei Satzbälle verwerten mussten. So waren denn auch die Jugendlichen bereits um 20.00 Uhr fertig und konnten mit Urkunden und kleinen Präsenten bedacht werden. Ungeschlagen wurde Hannes zum Vereinsmeister der Jugendlichen.

Bei den Erwachsenen dauerte es etwa bis 21.00 Uhr, bis die beiden bis dahin ungeschlagenen Spitzenspieler aufeinander trafen. Bei diesem sehenswerten Match konnte Mut seine ganze Erfahrung gegen Daniel einsetzen und am Ende als Vereinsmeister die Halle verlassen.

 Herren

 

 Spitzenspiel

Auch wenn bei den Erwachsenen außer Urkunden für die ersten Vier nichts Materielles zu ergattern war, so kämpften doch alle Teilnehmer hoch konzentriert und motiviert.

 

Allen Spielern und Helfern ein herzliches Dankeschön: Ruck-Zuck war alles nach der Veranstaltung wieder sauber und aufgeräumt.

 

Schöne Feiertage und einen guten Start ins nächste Jahr wünscht

Rudolf Stierhof

Leiter der TT-Abteilung