Die Herren der Tennisabteilung starteten am 26.04. als erste gemeldete Mannschaft in die diesjährige Saison. Das nach vorne verlegte Spiel wurde auswärts beim TC Emskirchen ausgetragen.

Aufgestellt waren Kriete Christian, Kriete Michael, Genz Sebastian und Justus Waldemar. Da alle genannten Spieler am Abend zuvor auf dem Junggesellenabschied von Michael Kriete zum Teil sehr lange unterwegs waren, mussten die Erfolgsaussichten spätestens während der Anreise drastisch nach unten korrigiert werden. Bei schönem Wetter hatte man dann aber ab 14 Uhr die Gelegenheit sich frei zu schwitzen.

Michael Kriete gewann sein Einzel "an zwei" mit 6:4 6:2. Dabei machte er eine ähnlich gute Figur wie am Abend zuvor. "Ey,...ich schwitz so." (Zitat Michael Kriete beim Stand von 1:0 im ersten Satz)

Christian Kriete zog an Platz eins mit 6:2 6:4 nach. "Ich hätte mir keinen besseren Tag für den Saisonauftakt aussuchen können." (Zitat Christian Kriete während des Spiels)

Sebastian Genz ließ seinem Kontrahenten auf Platz drei keine Chance und errang einen nie gefährdeten 6:1 6:1 Sieg. "Ich musste die Ballwechsel aufgrund meiner Oberschenkelverletzung kurz halten." (Zitat Sebastian Genz nach dem Spiel)

Mit Waldemar Justus hatte man an vierter Stelle einen absoluten Neuling im Bereich der Medenspiele aufgeboten und wurde nicht enttäuscht. Das taufrische, in die Mannschaft drängende Nachwuchstalent erzielte in seinem ersten Spiel einen 6:3 6:4 Erfolg, womit an diesem Tag wohl keiner gerechnet hätte. "Nach der ersten Breze gings mir wieder gut, die hat gesaugt." (Zitat Waldemar Justus nach dem Spiel)

Somit lag man nach den Einzeln bereits uneinholbar vorne und hatte in den Doppeln nichts mehr zu verlieren. Im 1er Doppel mussten sich C. Kriete und S. Genz mit 4:6 3:6 geschlagen geben. Entschuldigend zu erwähnen waren die für diese Jahreszeit leider üblichen miserablen Platzverhältnisse. Das war vermutlich auch der Grund warum man mit den Nerven irgendwann am Ende war. Jeder Ball ist versprungen und ein normales Spiel war für die Techniker aus Uehlfeld kaum möglich. Im 2er Doppel verteilten M. Kriete und W. Justus dem gegnerischen Duo nach kurzer Spielzeit die "Brille", die Höchststrafe mit 6:0 6:0.

Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft der Emskirchener Tennis'ler und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.