DJK Willersdorf vs. SpVgg Uehlfeld

In der Partie gegen Willersdorf taten wir uns zunächst schwer unser Angriffsspiel aufzuziehen. In der Spitze war zu wenig Bewegung. Erst Noah konnte nach 10 Minuten den Bann brechen und das 1:0 durch einen Weitschuss erzielen.

Kurz danach konnte wiederum Noah den starken Rückenwind beim Eckball nutzen und so flog der Ball unhaltbar ins lange Eck. Dass die Willersdorfer, obwohl aus 3 Jahrgängen bestehend, nicht zu unterschätzen sind, zeigten sie in der 17. Minute, als nach einem Ballgewinn im Mittelfeld der schnelle Stürmer auf Luca im Tor lief und den Ball eiskalt versenkte. Doch Dennis konnte kurz danach aus halbrechter Position den alten Abstand wieder herstellen. Leider ließen wir noch einige Chancen liegen.

In der zweiten Halbzeit mussten wir nun gegen den Wind spielen. Es war erneut Noah mit einem Alleingang auf der linken Seite, der das 4:1 erzielte. Ein Befreiungsschlag des Gegners im Mittelfeld wurde durch den Wind zum unhaltbaren Torschuss und Luca hatte das Nachsehen. Nach einem Zuspiel von Dennis gelang Niklas das 5:2. Dieses Tor war eines der wenigen, das heute durch einen Assist zustande kam. Ansonsten waren es Einzelaktionen, die den Unterschied machten und schließlich den Sieg brachten. Lukas krönte seine gute Leistung mit einem Weitschuss zum 6:2. Ein verunglückter Abstoß lud den Gegner zu seinem 3. Tor ein. Wir hätten noch viele Tore schießen können – ja müssen – doch entweder ging die Kugel knapp über das Tor oder das Aluminium zog förmlich das Leder an und verhinderte die Verbesserung unserer Torbilanz. In den letzten 10. Minuten legten wir allerdings nochmal eine Schippe drauf und zuerst traf Dennis nach einem Pass von Nikos. Dann erzielte Nikos mit einem sehenswerten Kopfball nach einer Flanke von Noah den Schlusspunkt zum 8:3.

Fazit: Das Runde muss ins Eckige – Basta!

Kader mit Toren (T) und Assists (A):

Luca (Tor), Mika, Bastian, Max, Dennis (2T+1A), Lukas (1T), Noah (3T+1A), Nikos (2T+1A)