Am 20.10.18 bei immer noch schönem Wetter, hatten wir unser 3. Auswärtsspiel gegen Siemens Erlangen. Die ersten 10-12 Min. waren ein nicht sehr schön anzuschauendes Gebolze von beiden Seiten ohne die geringsten Torchancen. Erst in der 15. Min. näherten wir uns in Form eines harmlosen Torschusses langsam mal an. Auch der Gegner zeigte mit einem ungefährlichen Schuss mal Präsenz. Wir hatten bis zur Pause auch durch ein paar Ecken ein leichtes Übergewicht in der Partie, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Wir fanden absolut nicht ins Spiel. In der letzten Minute traf der Gegner sogar noch unseren Pfosten. Man hatte den Eindruck wir nahmen das Spiel etwas zu leicht. Und so ging es in die Pause, in der die Ansprache von unserem Trainer völlig zu recht mal etwas lauter ausfiel. Und dass das sehr viel bewirkt hat, sah man unseren Jungs an, die in der 2. Hälfte wie ausgewechselt auftraten. Wir waren sofort hellwach und übernahmen das Kommando auf dem Platz. In der 32. und 34. Min. näherten sich Felix und Max H. gleich mal mit sehr gefährlichen Schüssen an. Noah folgte 3 Min. später mit einem satten Linksschuss, der leider auch vorbei ging. Wir nagelten den Gegner hinten regelrecht fest, und hatten Chancen im Minutentakt, bloss der Ball wollte nicht ins Tor. Noah drosch in der 40. Min. einen indirekten Freistoß im Fünfer knapp über die Latte. Wir feuerten aus allen Rohren, aber leider ohne Erfolg. Das lag zum Teil auch am sehr guten Erlanger Keeper. Auch unser Gegner kam noch 2-3 mal gefährlich vor unser Tor. Aber wir hatten ja auch einen sehr guten Torwart. In der 56. Min., man konnte die zahlreichen Angriffe von uns schon gar nicht mehr zählen, setzte sich Noah auf der linken Seite durch und passte auf den völlig freistehenden Felix in den Fünfer, aber der Ball sprang ihm unglücklich über den Fuß. Das war`s dann leider. Die Erlanger waren über den Schlusspfiff sichtlich erleichtert. 

Fazit: Über die 1. Halbzeit gibt es leider nicht viel positives zu berichten. Aber dafür war die 2. Hälfte spielerisch von uns um etliche Klassen besser. Macht nix Jungs. Solche Tage gibt es halt auch mal. Abhaken und dann auf`s nächste, bestimmt nicht leichte Heimspiel gegen Oesdorf vorbereiten. 

Kader: Dennis ( Tor), Elias, Felix, Leon, Lukas H., Lukas K., Max H., Moritz, Noah, Simon und Tim

 

Am 12.10.18 hatten wir bei sommerlichen Temperaturen unser 3. Heimspiel gegen den FSV Erlangen- Bruck II. In der 2. Min. eröffnete Noah mit einem Weitschuss schon mal den Tanz in eine heisse und spannende Partie. In der 3. Min. hatten wir schon die 2. Ecke. Felix köpfte den Ball leider knapp übers Tor. In der 8. Min. scheiterte Felix mit einem strammen Schuss am guten ER- Brucker Keeper. Der Gegner verlangte uns trotzdem alles ab. Aber dann, nach einen Abstoß von Moritz, legte Felix weiter zu Noah, der zum 1:0 in der 12. Min einschob. In der 13. Min. kam einer von zahlreichen gefährlichen Schüssen vom Gegner auf unser Tor, die Moritz aber super parierte. In der 16. Min. setzte Lukas K. einen super getretenen Freistoß an die Latte. In der 21. Min. versuchte wiederum Lukas K. einen satten Weitschuss, der leider knapp drüber ging. In der 23. Min. kesselten die ER- Brucker uns hinten ein. Wir bekamen den Ball nicht weit genug weg, und so bekamen wir mit einen satten Schuss aus halblinker Position den Ausgleich. Man muss sagen, nicht unverdient. In der 1. Min. der Nachspielzeit bekam der Gegner, gefährlich vor unserem Tor noch einen Freistoß, den der Schütze zu unserem Entsetzen unhaltbar in die Maschen drosch. Aber zum Glück zählte der Treffer nicht, da der Schütze einen direkten statt einen indirekten Freistoß trat. Nach der Pause gings von Anfang an auf sehr hohem Niveau hin und her, wobei die ER- Brucker spielerisch einen Tick besser waren als wir. War aber halb so schlimm. In der 38. Min. kam von rechts außen ein super Zuspiel von Felix auf Noah in die Mitte, der sich mit dem Ball einmal um die eigene Achse drehte, und unhaltbar zum 2:1 traf. In der 42. Min. hätten wir auf 3:1 erhöhen können, jedoch flog Lukas K. nach einem Eckball im Strafraum nur knapp am Ball vorbei. Aber dann in der 53. Min. setzte Noah einen Freistoß an die Latte, dessen Abpraller Michi souverän zum 3:1 nutzte. Noah setzte in der 55. Min. nochmal einen Gewaltschuss an die Latte. Das sollte es doch gewesen sein, dachten wir. In der letzten Min. nutzte der Gegner ein Missverständnis hinten zwischen Simon und Moritz, und schob den Ball mit der Pike zum 3:2 ins Netz. Aber zu unser aller Erleichterung retteten wir den knappen Sieg über die Zeit.

Fazit: Viel Aluminium, und ein sehr guter Gegner, der erstaunlicherweise erst 4 Punkte auf dem Konto hat, machte uns heute das Leben schwer. Um so mehr: Hut ab Jungs!

Kader: Moritz (Tor), Elias, Felix, Leon, Lukas H., Lukas K., Max D., Max H., Michael (1), Noah (2), Simon und Tim

Am 28.09.18 hatten wir bei sehr windigen Bedingungen um 18 Uhr unser 2. Heimspiel gegen den SC Eltersdorf II. In der 2. Min. knallten sie uns den Ball gleich mal an die Latte. Oha. Wir taten uns die ersten Min. recht schwer gegen frech aufspielende Eltersdorfer. Unsere Abwehr um Simon, Leon, Tim und Max D. hatten alle Hände ( Füsse) voll zu tun, lösten diese Aufgabe auch dank Dennis im Tor souverän. Unsere Flügelflitzer Elias und Max H. waren auch immer auf der Höhe. In der 5. Min. hatten wir durch Max H. auch schon einen Lattentreffer. In der 8. Min. stürmte Felix aufs gegenerische Tor zu und versenkte die Kugel zum 1:0. In der 13. Min. passte Noah nach rechts zu Leon, der leider die Riesenchance zum 2:0 vergab. Der Gegner stemmte sich energisch dagegen, doch konnten sie nicht verhindern, dass Felix in der 20. Min. im Strafraum den Keeper umspielte und zum 2:0 einlochte. In der 23. Min. vergab Lukas K. durch einen Pass von Noah noch eine gute Gelegenheit. In der 25. Min. startete Noah ein schönes Solo durch den Strafraum und erzielte das 3:0. In der 29. Min. hatte Felix das 4:0 auf den Fuss, schloss aber zu überhastet ab. So ging es in die Pause. In der 33. Min. gelang Michael ein schöner Pass auf Felix, der dann zum 4:0 einschob. Jetzt hatten wir das Spiel im Griff. In der 44. Min. passte Felix in den Strafraum auf den völlig freistehenden Lukas K., der locker ins leere Tor zum 5:0 schoss. Die Eltersdorfer kämpften zwar tapfer weiter, hatten aber seit den letzten Treffern ihre Abwehr weitestgehend aufgelöst. Und trotzdem kamen sie in der 50. Min. doch noch zu einen Treffer. Das beeindruckte uns aber nicht. In der 51. Min. startete Noah nach einem Einwurf nochmal ein Solo, und machte das halbe Dutzend voll. In der 58. Min. gelang Lukas H. ein sehenswertes Kopfballtor zum 7:1. In der letzten Min. stürmten Max H. und Noah gemeinsam aufs Tor zu, wo Max H. dann super querlegte und Noah den Schlusstreffer zum 8:1 setzte.

Fazit: Der Sieg fiel gegen tapfer kämpfende Eltersdorfer vielleicht etwas zu hoch aus. Interessiert morgen aber keinen mehr!

Kader: Dennis (Tor), Elias, Felix (3), Jonas, Leon, Lukas H.(1), Lukas K.(1), Max D., Max H., Michael, Moritz, Noah(3), Simon, Tim

Am 05.10.18 hatten wir unser 2. Auswärtsspiel bei der JFG Regnitztal. Von der Kabine aus machten wir erstmal einen Fußmarsch durch den Wald, bis wir an einem Sportplatz ankamen, der eher einem Truppenübungsplatz ähnelte als einem Fußballfeld. Sehr grenzwertig. Wir erwischten trotzdem einen guten Start, nach dem Felix nach einem Abschlag alleine auf den Keeper zurannte, aber leider vorbeischoss. 1 Min. später setzte Felix den Ball an den Pfosten. Elias hatte in der 15. Min. eine gute Chance in Führung zu gehen. 1. Min. später wuselte sich Noah durch den Fünfer, scheiterte aber ebenfalls. In den nächsten Minuten spielte sich die Partie eher im Mittelfeld ab. Unser Gegner kam auch nie richtig gefährlich vor unser Tor, auch Dank unserer Abwehr um Max D., Max H. und Tim, die hinten richtig stark verteidigten. Endlich dann in der 26. Min. zog Felix mit einem starken Schuss von halblinks ab, den der Keeper abprallen ließ. Das ließ sich Michi nicht 2 mal sagen, und schob zum 1:0 ein. 1 Min. vor der Pause musste Felix nach einem Foulspiel verletzt vom Platz runter. Nach der Pause in der 31. Min. legte Michi nach einem schönen Angriff vorne quer auf Leon, der eiskalt zum 2:0 einschob. In der 38. Min. zählten wir erst den 2. richtigen Torschuss des Gegners, das auch zeigte, dass wir die spielbestimmende Mannschaft waren. Dann hatten wir die nächsten Minuten etwas Leerlauf, ehe Felix in der 47. Min. auf Vorarbeit von Noah auf 3:0 erhöhte. In der 50 Min. nutzten wir ein Gewusel im gegnerischen Strafraum, wo Noah nach Zuspiel von Felix das 4:0 erziehlte. In der 51. Min. zog Max H. ab der Mittellinie einfach mal stramm ab, der tatsächlich sehenswert im gegnerischen Kasten einschlug. Da war die Partie längst entschieden. Einen halbwegs gefährlichen Torschuss der Regnitztaler zählten wir noch. Den Schlusspunkt einer einseitigen 2. Hälfte setzte Noah nach einem Foul an ihm selbst mit einen wunderschönen Freistoßtreffer von halbrechter Position mit links getreten zum völlig verdienten 6:0 Endstand. 

Fazit: Unser Gegner spielte gar nicht so schlecht, wie das Resultat aussagt, nur konnten sie letztendlich gegen unsere starke Leistung in der 2. Hälfte nichts ausrichten. Große Klasse Jungs!! 

Kader: Jonas (Tor), Elias, Felix (1), Leon (1), Lukas K., Max D., Max H.(1), Michael (1), Noah(2), Tim

 

 

Bei kühlen Außentemperaturen hatten wir am 22.09.18 unser 1. Auswärtsspiel beim spielstarken ASV Weisendorf. Es dauerte bis zur 8. u. 12. Min. bis Felix bzw. Noah erste Torschüsse abgaben. Leider ohne Erfolg. Die Weisendorfer standen gut, und spielten stark, konnten aus ihren schön herausgespielten Chancen aber auch nichts machen. In der 28. Min. schickte Lukas K. Felix auf die Reise alleine auf den Keeper zu. Leider vergab er. Und so ging es mit einem 0:0 in die Pause. In der 33. Min. vergab Lukas K. nach einer Ecke die Riesenchance zum 1:0. Wie es dann oft so ist, fiel im Gegenzug das 1:0 für Weisendorf. In der 44. Min. erziehlten wir dann auch unseren 1. Treffer. Felix passte geschickt zu Noah, der vor dem Strafraum mit links zum 1:1 abzog. In der 54. Min. versuchte es Noah nochmal mit einem schönen Weitschuss, der leider knapp vorbei ging. Die letzten Minuten waren wir am Drücker. Max H. trat in der 58 Min. eine schöne Ecke, die der Weisendorfer Keeper ins eigene Tor lenkte zum 2:1 für uns. Es lief schon die letzte Minute, und wir sahen schon wie die sicheren Sieger aus. Da bekam Weisendorf noch einen Freistoß, und wir fingen uns tatsächlich noch den Ausgleich ein. Ja so ist Fußball. Unterm Strich ging das Ergebnis gegen spielstarke Weisendorfer aber trotzdem i.O.

Fazit: Sehr spannendes Spiel. Bitte mehr von der Sorte, mit hoffentlich 3 Punkten für uns beim nächsten Heimspiel.

Kader: Dennis (Tor), Elias, Felix, Jonas, Lukas H., Lukas K., Max D., Max H. (1),Moritz, Noah (1), Simon, Tim