Heute war die Endrunde der HMK der D- Jugend in Gräfenberg. Und eines gleich vorweg: Wir haben den großen Mannschaften heute wieder das Fürchten gelehrt. Wie schon in der Vorwoche, als wir u.a. BOL Vertreter Baiersdorf aus dem Wettberwerb warfen, und Gruppensieger wurden. Wir spielten in Gruppe 1 mit FSV ER- Bruck, SV Bubenreuth und den ASV Niederndorf. In der Gruppe 2 spielten der SC Eltersdorf, SC Heuchling, TV 1848 Erlangen und der SK Lauf. Also Mannschaften die außer Heuchling alle höherklassig, und mit ER- Bruck sogar 2 Klassen höher spielen als wir. Vielleicht lag es daran, dass unsere Jungs so frech u. befreit aufspielten. Wir hatten ja nix zu verlieren. Wir erreichten gegen Bubenreuth gleich mal ein 1:1. Gegen den späteren Turniersieger ER- Bruck erkämpften wir uns nach einem großartigen Spiel ebenfalls ein 1:1. Dass wir dann gegen Niederndorf sogar 2:1 gewannen und somit ins Halbfinale einzogen war ja fast wie ein Traum. Was dann geschah, hatte von uns allen wirklich keiner auf dem Schirm. Wir schlugen im Halbfinale doch tatsächlich den Mitfavoriten auf den Titel, den SC Eltersdorf nach einem Fight der uns Eltern u. Trainer um Jahre altern ließ mit 2:1. Wahnsinn!! Das 2. Halbfinale bestritten ER- Bruck und TV ER, hier siegte ER- Bruck mit 2:0. Wir konnten es kaum glauben! Wir standen doch tatsächlich gegen ER- Bruck im Endspiel der HKM. Volltrunken des Glücks, aber auch ein bisschen platt verloren wir das Endspiel gegen eine klar überlegene und sehr spielstarke Erlanger BOL Mannschaft mit 0:4. Aber wie es Tobias Körner vom BFV bei der Siegerehrung treffend ausdrückte, ist es toll, wenn ein „kleiner“ Verein wie wir, das „große“ Feld so richtig aufmischt. Und das ist unserem Team mit dem 2. Platz ja auch eindrucksvoll gelungen. Danke an euch Jungs u. Trainer für diese außergewöhnliche und tolle Leistung! Und da wir uns jetzt Vize- Hallenkreismeister nennen dürfen, haben wir uns auch noch für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert, die nächsten Sonntag in Nürnberg stattfindet. Und wer weiß, auch da kann alles passieren! Ich traue unseren Jungs inzwischen alles zu.

Fazit: 2. Platz von 65 teilnehmenden, teils BOL spielenden Teams. Was ihr heute geschafft habt, damit hätte keiner gerechnet! Wir alle freuen uns auf nächsten Sonntag.

D Jugend in der Halle