Am 20.10.18 bei immer noch schönem Wetter, hatten wir unser 3. Auswärtsspiel gegen Siemens Erlangen. Die ersten 10-12 Min. waren ein nicht sehr schön anzuschauendes Gebolze von beiden Seiten ohne die geringsten Torchancen. Erst in der 15. Min. näherten wir uns in Form eines harmlosen Torschusses langsam mal an. Auch der Gegner zeigte mit einem ungefährlichen Schuss mal Präsenz. Wir hatten bis zur Pause auch durch ein paar Ecken ein leichtes Übergewicht in der Partie, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Wir fanden absolut nicht ins Spiel. In der letzten Minute traf der Gegner sogar noch unseren Pfosten. Man hatte den Eindruck wir nahmen das Spiel etwas zu leicht. Und so ging es in die Pause, in der die Ansprache von unserem Trainer völlig zu recht mal etwas lauter ausfiel. Und dass das sehr viel bewirkt hat, sah man unseren Jungs an, die in der 2. Hälfte wie ausgewechselt auftraten. Wir waren sofort hellwach und übernahmen das Kommando auf dem Platz. In der 32. und 34. Min. näherten sich Felix und Max H. gleich mal mit sehr gefährlichen Schüssen an. Noah folgte 3 Min. später mit einem satten Linksschuss, der leider auch vorbei ging. Wir nagelten den Gegner hinten regelrecht fest, und hatten Chancen im Minutentakt, bloss der Ball wollte nicht ins Tor. Noah drosch in der 40. Min. einen indirekten Freistoß im Fünfer knapp über die Latte. Wir feuerten aus allen Rohren, aber leider ohne Erfolg. Das lag zum Teil auch am sehr guten Erlanger Keeper. Auch unser Gegner kam noch 2-3 mal gefährlich vor unser Tor. Aber wir hatten ja auch einen sehr guten Torwart. In der 56. Min., man konnte die zahlreichen Angriffe von uns schon gar nicht mehr zählen, setzte sich Noah auf der linken Seite durch und passte auf den völlig freistehenden Felix in den Fünfer, aber der Ball sprang ihm unglücklich über den Fuß. Das war`s dann leider. Die Erlanger waren über den Schlusspfiff sichtlich erleichtert. 

Fazit: Über die 1. Halbzeit gibt es leider nicht viel positives zu berichten. Aber dafür war die 2. Hälfte spielerisch von uns um etliche Klassen besser. Macht nix Jungs. Solche Tage gibt es halt auch mal. Abhaken und dann auf`s nächste, bestimmt nicht leichte Heimspiel gegen Oesdorf vorbereiten. 

Kader: Dennis ( Tor), Elias, Felix, Leon, Lukas H., Lukas K., Max H., Moritz, Noah, Simon und Tim