Heute bei kalten aber dennoch sonnigen Bedingungen mussten wir um 9.00 Uhr zum 5. Auswärtsspiel beim VdS Spardorf antreten. Es fehlten mit Dennis und Simon 2 wichtige Spieler, deswegen mussten wir umstellen. Lukas K. hütete heute das Tor, und erledigte schon vorab gesagt einen super Job! Es dauert erfahrungsgemäß immer etwas länger bis wir so früh auf Touren kommen. Um so erfreulicher war unsere Führung in der 10. Min. Noah trat einen Freistoß in den Strafraum, den der Gegner weiterleitete und Michi dann blitzschnell reagierte und unhaltbar einlochte. Danach war aber Spardorf am Drücker. Vom Lattentreffer bis zu sehr gefährlichen Torschüssen, die Lukas K. aber super abwehrte war alles dabei. Wir kamen nur noch 1 mal gefährlich, aber sehenswert über einen Klasse Spielzug Noah- Felix- Michi vors gegnerische Tor. Aber der Keeper wehrte ab. Noah setzte in der 25. Min. , wie sollte es auch anders sein, einen Freistoß an die Latte ( Oh je schon wieder Alu). Die Spardorfer waren spielstark und passicher. Und so war es keine Überraschung, dass sie in der 27. Min. zum Ausgleich kamen. So ging es in die Pause. Nach Wiederanpfiff machte der Gegner sofort Druck, und setzte sich in unserer Hälfte fest. Für uns gabs kaum noch Entlastung. Wir hatten in der 2. Hälfte nur noch 2 Torschüsse durch Felix und Noah. Die Spardorfer versäumten zu unserem Glück den Sack zuzumachen, und ihre sehenswerten Angriffe zu Ende zu spielen. So erkämpften wir uns spielerisch unterlegen, aber kämpferisch stark, tatsächlich noch einen Auswärtspunkt. 

Fazit: Mit dem Punkt heute können wir hochzufrieden sein. Der Einsatz und Wille hat heute auf jeden Fall gestimmt. 

Kader: Lukas K. ( Tor), Elias, Felix, Jonas, Leon, Max D., Max H.,Michael (1), Noah und Tim

Heute bei strahlendem Sonnenschein hatten wir unser 5. Heimspiel gegen den TSV Lonnerstadt. In der 1. und 2. Min. ging es schon los mit Torchancen jeweils für uns und für Lonnerstadt. Aber erschreckenderweise kam von uns ab da nicht mehr viel. Es spielte nur noch Loscherd. Das 0:1 köpfte der Gegner in der 15. Min. nach einem Eckball. 8. Min. später schauten wir nur zu wie ein Loscherder Spieler locker und lässig durch unseren Strafraum spielte und viel zu leicht das 0:2 erziehlte. Wir waren zu unkonzentriert und konditionell schwach. So ging es in die Pause. In der 34. Min. hatten wir die 2. Torchance des Spiels nach einem Eckball, die wir vergaben. Die Lonnerstädter waren wesentlich spritziger und fitter als wir, was sich nach einer Ecke zum 0:3 auch wiederspiegelte. Zwar traf Felix nochmal die Latte, ebenso Lukas K. nach einen Freistoß. Auch Noah hatte nochmal die Chance auf einen Treffer für uns. Doch der Gegner kratzte den Ball von der Linie. Gegen Ende des Spiels wirkten wir wie „platt“. Der TSV war uns heute spielerisch wie konditionell haushoch überlegen, und hatte die Chancen für weitere 4-5 Tore. Sie beließen es beim gnädigen 0:3 gegen uns.  

Fazit: Unseren Leistungsträgern merkte man konditionell noch deutlich das Spiel tags zuvor in der C-Jugend an. So konnten sie ihre gewohnt guten Leistungen heute leider nicht abrufen. Schade. 

Kader: Dennis (Tor), Elias, Felix, Jonas, Leon, Lukas K., Max D., Max H., Michael, Noah, Simon und Tim

Bei frischen Außentemperaturen hatten wir am 26.10.18 unser 4. Heimspiel gegen (SG)DJK- SC Oesdorf. Wir wussten, dass wir heute ein großes Kaliber vor uns hatten. Und so legten die Gäste auch gleich los. Die Oesdorfer kombinierten sich sehr spielstark durch unsere Hälfte, und spielten sich auch gleich sehr sehenswerte Chancen heraus. Der 10er der Oesdorfer war von unserer Abwehr kaum in den Griff zu kriegen. Und so schenkte er uns in der 8. Min. auch gleich das 0:1 ein. Wir kamen erst in der 15 Min. mal so richtig durch, und trafen durch Noah gleich mal den Pfosten. Felix wuselte sich im Mittelfeld in der 18. Min. gekonnt durch und zog mit einem super Weitschuss zum 1:1 ab. Trotzdem war Oesdorf die spielbestimmende Mannschaft. In Min. 25 wollte Felix auf Zuspiel von Noah den Keeper umspielen, der ihn sehr unsanft abräumte. Der Schiri gab „nur“ Gelb. Den anschließenden Freistoß setzte Noah leider in die Mauer. So gingen wir in die Pause. Wir bekamen in der 32. Min einen Freistoß, den Noah an die Latte setzte. Die Oesdorfer drehten in der 35. Min. wieder mehr auf und erhöhten mit einen satten Rechtsschuss auf 1:2. Dennis rettete uns 4. Min. später mit einer Glanzparade vor dem nächsten Gegentor. In der 51. Min. trafen die Gäste auch noch mal die Latte. Noah hatte in der 55. Min. noch einmal die Möglichkeit zum Ausgleich, schoss aber den Keeper an. In der letzten Min. machte Oesdorf mit einem Sonntagsschuss zum 1:3 alles klar.

Fazit: Schon wieder einige ( zu viele ) Alutreffer von uns, wie schon so oft in dieser Saison, aber auch ein uns heute überlegener Gegner machten die 1. Heimniederlage perfekt. 

Kader: Dennis (Tor), Elias, Felix (1), Jonas, Leon, Lukas K., Max D., Max H., Michael, Moritz, Noah, Simon und Tim

 

Bei immer noch milden Außentemperaturen hatten wir heute unser 4. Auswärtsspiel gegen JFG NDR Franken. Wir wussten zuvor, dass das kein leichter Gegner war, sie hatten bis dahin erst 7 Gegentreffer kassiert. In den ersten Minuten passierte nicht so viel, bis Leon in der 10. Min. mit einem satten Schuss von links mal vorlegte, den der gute Frankenkeeper toll parierte. Die schnellen Spieler des Gegners tauchten in der 13. Min. vor unserem Tor auf, aber den Schuss des Stürmers parierte Dennis vorbildlich. Bis zur 20. Min. passierte nichts spektakuläres mehr, ehe Max H. sich mit einem satten Schuss aufs Tor zeigte. Noah legte in der 28. Min. ein schönes Solo ab dem 16er hin, scheiterte aber am Keeper. So ging es in die Pause. Die ersten 10- 12 Min. in der 2. Halbzeit ließen beide Mannschaften hinten nicht viel zu, ehe Elias nach einer Ecke in der 42. Min. die Möglichkeit zur Führung hatte. Bis zur 53. Min. ging es dann munter hin und her. Es war dann ein richtiges Geduldsspiel. Der erste Treffer hätte jeweils auf beiden Seiten passieren können. In der 55. Min. konnten wir endlich mal die gegnerische Abwehr aushebeln, als Lukas K. auf Felix passte, der zum erlösenden 0:1 einschob. In der letzten Min. bekam NDR Franken noch einen Eckball. Der Torwart rückte in unseren Strafraum mit vor, und dadurch stand das gegnerische Tor leer. Noah fing die Ecke ab, und schickte mit einem langen Pass Felix auf die Reise, der dann nur noch in das leere Tor einschieben musste zum 0:2 Endstand. 

Fazit: Geduld zahlt sich manchmal doch aus. Wir investierten unterm Strich etwas mehr in das Spiel als der Gegner, und gewannen letztendlich verdient mit 0:2 

Kader: Dennis (Tor), Elias, Felix (2), Jonas, Leon, Lukas H., Lukas K., Max D., Max H., Moritz, Noah, Simon und Tim

Am 20.10.18 bei immer noch schönem Wetter, hatten wir unser 3. Auswärtsspiel gegen Siemens Erlangen. Die ersten 10-12 Min. waren ein nicht sehr schön anzuschauendes Gebolze von beiden Seiten ohne die geringsten Torchancen. Erst in der 15. Min. näherten wir uns in Form eines harmlosen Torschusses langsam mal an. Auch der Gegner zeigte mit einem ungefährlichen Schuss mal Präsenz. Wir hatten bis zur Pause auch durch ein paar Ecken ein leichtes Übergewicht in der Partie, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Wir fanden absolut nicht ins Spiel. In der letzten Minute traf der Gegner sogar noch unseren Pfosten. Man hatte den Eindruck wir nahmen das Spiel etwas zu leicht. Und so ging es in die Pause, in der die Ansprache von unserem Trainer völlig zu recht mal etwas lauter ausfiel. Und dass das sehr viel bewirkt hat, sah man unseren Jungs an, die in der 2. Hälfte wie ausgewechselt auftraten. Wir waren sofort hellwach und übernahmen das Kommando auf dem Platz. In der 32. und 34. Min. näherten sich Felix und Max H. gleich mal mit sehr gefährlichen Schüssen an. Noah folgte 3 Min. später mit einem satten Linksschuss, der leider auch vorbei ging. Wir nagelten den Gegner hinten regelrecht fest, und hatten Chancen im Minutentakt, bloss der Ball wollte nicht ins Tor. Noah drosch in der 40. Min. einen indirekten Freistoß im Fünfer knapp über die Latte. Wir feuerten aus allen Rohren, aber leider ohne Erfolg. Das lag zum Teil auch am sehr guten Erlanger Keeper. Auch unser Gegner kam noch 2-3 mal gefährlich vor unser Tor. Aber wir hatten ja auch einen sehr guten Torwart. In der 56. Min., man konnte die zahlreichen Angriffe von uns schon gar nicht mehr zählen, setzte sich Noah auf der linken Seite durch und passte auf den völlig freistehenden Felix in den Fünfer, aber der Ball sprang ihm unglücklich über den Fuß. Das war`s dann leider. Die Erlanger waren über den Schlusspfiff sichtlich erleichtert. 

Fazit: Über die 1. Halbzeit gibt es leider nicht viel positives zu berichten. Aber dafür war die 2. Hälfte spielerisch von uns um etliche Klassen besser. Macht nix Jungs. Solche Tage gibt es halt auch mal. Abhaken und dann auf`s nächste, bestimmt nicht leichte Heimspiel gegen Oesdorf vorbereiten. 

Kader: Dennis ( Tor), Elias, Felix, Leon, Lukas H., Lukas K., Max H., Moritz, Noah, Simon und Tim