Das am Ostermontag ausgefallene Spiel der 2. Mannschaft gegen Hertha Aisch wird am Mittwoch 26.04.2017 um 18:30 Uhr in Uehlfeld nachgeholt.

SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth II-TSV Lonnerstadt II 5:2 (4:1)
 
Die Heimelf legte los wie die berühmte Feuerwehr. In den ersten 30 Minuten spielte überwiegend nur eine Mannschaft und das war die SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth. Uehlfeld lies hinten nichts anbrennen, schaltete bei Ballgewinn schnell um und kam so zu guten Chancen. Die zwischenzeitliche 4:0 Führung nach 30 Minuten war verdient. In der Folgezeit lies es die Heimelf etwas schleifen und Lonnerstadt erzielte nach vor der Halbzeit das 4:1. Was aus Sicht von Uehlfeld nicht passieren sollte geschah, Lonnerstadt kam gleich nach dem Seitenwechsel zum 4:2. Doch die Heimmannschaft zeigte die richtige Antwort und erhöhte nur 3 Minuten später auf 5:2. In der Folgezeit lies Uehlfeld nichts mehr anbrennen und holte drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.
 
Aufstellung Uehlfeld/Vestenbergsgreuth:
Krebs- Rosenzweig, Loistl, Müller Michael, Haala- Hermann, Jelec (Zehner 46 min), Hedrich, Götz (Meyer 46 min)- Studtrucker (Singer 75 min), Romeis
 
Tore:
1:0 Eigentor 15 min
2:0 Götz Marvin 20 min
3:0 Romeis Michael 27 min
4:0 Hedrich Daniel 30 min
4:1 Hagen Helmut 41 min
4:2 Popp Andreas 49 min
5:2 Hermann Christian 52 min
 
Zuschauer: 100
SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth-SG Höchstadt/Gremsdorf 2:3 (2:1)
 
Die Gäste waren die ersten Minuten wacher und agiler im Spiel. Die Hausherren nutzten gleich ihre erste Chance zur Führung. Höchstadt zeigte sich wenig geschockt, versuchte ihrerseits Aktionen nach vorne zu bringen. Nach 15 Minuten erzielten die Gäste den Ausgleich nach einem Eckball. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes, enges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Beide Mannschaften waren weiterhin offensiv und hatten in der Defensive stellenweise ihre Schwierigkeiten. Zum Ende der ersten Halbzeit erspielte sich Uehlfeld ein kleines Übergewicht, ging erneut in Führung und hätte die Führung ausbauen können. Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Hausherren wieder etwas aktiver und hätte auf 3:1 stellen können. In der Folgezeit wurde die Heimelf etwas nachlässiger und Höchstadt bekam mehr Spielanteile vor allem im Mittelfeld. Durch einen schnell ausgeführten Freistoß musste die Heimelf den verdienten Ausgleich für die Gäste hinnehmen. In der Schlussphase war dann Höchstadt die bessere Mannschaft und bekam eine Mehrzahl an guter Möglichkeiten. Uehlfeld hätte ihre Kontermöglichkeiten besser ausspielen müssen. In der Nachspielzeit fiel der nicht ganz unverdiente Siegtreffer für die Gäste.
 
Tore:
1:0 Götz Marvin 4 min
1:1 Kilian Schmidt 15 min
2:1 Rares Boborodea 27 min
2:2 Ackermann Moritz 64 min
2:3 Ortiz-Rojas Pedro 91 min
 
Aufstellung Uehlfeld:
Krebs- Bilgic, Rosenzweig, Müller Michael, Ehrlinger- Jelec (Hermann 66 min), Boborodea, Wetternek, Götz, Studtrucker (Zehner 62 min)- Stierhof
 
Zuschauer: 50
 

FC Herzogenaurach II-SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth 4:0 (2:0)

Die Heimelf legte los wie die berühmte Feuerwehr. Bereits nach 15 Minuten führte die Bezirksligareserve auf ihren Kunstrasen mit 2:0. Die Gäste fingen sich aber in der Folgezeit wieder. Die SG hielten geschickt den FCH vom eigenen Tor weg und kamen ihrerseits zu Chancen. Doch die Tore zum richtigen Zeitpunkt ließen leider auf sich warten. Auch die zweite Halbzeit war über weite Strecken ausgeglichen. Beide Teams hatten Möglichkeiten. In der Schlussphase kam der Kräfteverschleiß bei den Gästen zum Tragen und die Heimelf machte den Sack zu. Durch die zweite Niederlage in Folge ist unsere zweite Mannschaft wieder dick im Abstiegskampf.

Aufstellung Uehlfeld/Vestenbergsgreuth:

Grohganz (Krebs 20 min)-Krebs (Mechs 20 min), Haala, Bilgic, Rosenzweig- Hermann, Studtrucker (Weiß 70 min), Alijaj, Chiarelli, Götz- Schmitt

Tore:

1:0 Hartmann Marcel 5 min

2:0 Mo William 15 min

3:0 Stark Maximilian 80 min

4:0 Conrad Christoph 86 min

Zuschauer: 30

TSV Röttenbach II-SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth II 2:3 (1:2)
 
Die Gäste begannen richtig druckvoll und nutzten ihre erste Chance gleich zur Führung. Uehlfeld war in der Folgezeit weiterhin das bessere Team, spielte schnell nach vorne und hatte Möglichkeiten frühzeitig das Ergebnis zu erhöhen. Nach 20 Minuten erzielte Antonio Jelec das 2:0 durch einen Handelfmeter. Nach der 2:0 Führung ließen sich die Spieler etwas vom Publikum irretieren und verloren etwas den spielerischen Faden. Dies nutzte Röttenbach zum Anschlusstreffer. Uehlfeld schüttelte sich kurz und zeigte wieder eigene Aktionen. Nach der Pause war die Partie augeglichen. Röttenbach kam in der 55. Minute durch ihren Toptorjäger Felix Fuchs zum Ausgleich. Nun drohte das Spiel zu kippen, doch SG-Keeper Martin Grohganz hielt einen Strafstoß. Dies war das "Hallo-wach-Signal" für Uehlfeld und den Flauger-Truppe übernahm wieder das Kommando auf dem Rasen. Sie belohnte sich mit dem verdienten Führungstreffer. In der Schlussphase wurde die Partie etwas rustikaler und hitzig. Doch mit viel Einsatz, Willen und mannschaftlicher Geschlossenheit brachten die Spieler die verdneiten drei Punkte nach Hause.
 
Aufstellung Uehlfeld:
Grohganz-Krebs (Zehner 50 min), Bilgic, Müller Michael, Loistl (Höhn 46 min)-Hermann, Jelec, Studtrucker (Singer 75 min), Kunzelmann (Krebs 72 min), Götz-Stierhof
 
Tore:
0:1 Stierhof Leonhard 2 min
0:2 Jelec Antonio 21 min (HE)
1:2 Mönius Christian 34 min
2:2 Fuchs Felix 55 min
2:3 Götz Marvin 77 min
 
Besondere Vorkommnisse:
Grohganz Martin (Uehlfeld) hielt Strafstoß 65 min
Gelb/Rot wegen Unsportlichkeit Holzmann Andre (Röttenbach) 75 min
Gelb/Rot wegen Meckern Zehner Uwe (Uehlfeld) 79 min
 
Zuschauer: 50