SV Tennenlohe III-SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth II 2:1 (2:1)
 
Die Gäste begannen die Partie sehr konzentriert und agressiv. Uehlfeld zwang mit offensiven Spiel den Tabellenführer in die Defensive. Die SG hatte ein Übergewicht im Mittelfeld, stand hinten sehr gut und schaltete schnell über die Außen um. So war die frühe Führung verdient und Uehlfeld hatte in der Folgezeit die Chancen um das Ergebnis zu erhöhen. Der unerwartende Ausgleich fiel nach einem unglücklichen Eigentor nach einem Eckball. Auch in der Folgezeit war die SG besser, doch vergaß zu oft auf dem nassen Kunstrasenplatz den direkten Abschluss zu suchen. Die glückliche Führung für Tennenlohe erfolgten nach einem flach getretenen Freistoß aus 20 Metern. Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Gäste nochmal alles um den Ausgleich zu erzielen und erspielten sich gute Möglichkeiten. In der Schlussphase merkte man der SG das kräfteraubende Spiel an, Uehlfeld kam nur noch selten vor das Heimtor und die Gäste verstrickten sich zu oft in Einzelaktionen. Am Ende eine unglückliche Niederlage. Jetzt gilt der Blick auf den kommenden Sonntag und das Abstiegsendspiel gegen Niederlindach.
 
Tore:
0:1 Zehner Uwe 8 min
1:1 Eigentor 15 min
2:1 Gauglitz Christian 37 min
 
Aufstellung Uehlfeld/Vestenbergsgreuth:
Gugel-Ehrlinger (Krebs 80 min), Müller Peter, Uhl-Hermann, Hedrich, Jelec, Studtrucker, Zehner (Haala 70 min), Götz-Boborodea
 
Zuschauer: 10
SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth-TSV Neuhaus/Aisch 5:1 (3:0)
 
Eine ersatzgeschwächte SG war von Beginn an die bessere Mannschaft. Sie setzte Neuhausfrüh unter Druck, hatte im Mittelfeld die Oberhand und spielte schnell nach vorne. Bereits nach wenigen Minuten kam die erste gute Möglichkeit für die Hausherren. Uehlfeld machte weiter Druck und erspielte sich eine Mehrzahln an guten Torchancen. So war die 3:0 Pausenführung auch in der Höhe verdient. Die Heimelf kam konzentriert aus der Kabine und machte mit ihrem guten Spiel weiter. In der Schlussphase hätte Uehlfeld das Ergebnis noch nach oben schrauben können, doch am Ende ein verdienter Sieg im Abstiegskampf.
 
Tore:
1:0 Müller Matthias 17 min
2:0 Müller Matthias 27 min 
3:0 Studtrucker Sebastian 38 min
4:0 Justus Waldemar 52 min
4:1 Oppelt Dominik 65 min
5:1 Zehner Uwe 67 min
 
Aufstellung Uehlfeld:
Gugel-Ehrlinger, Müller Peter, Götz-Kutscher, Jelec, Kunzelmann, Studtrucker, Singer (Justus 30 min), Zehner (Haala 70 min)- Müller Matthias
 
Zuschauer: 50
 

SC Münchaurach-SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth 5:1 (3:0)

Die Gäste verschliefen die Anfangsphase und lagen frühzeitig zurück. Doch die SG kämpfte sich in die Partie und hatte zweimal die Ausgleichschance. Gerade in dieser Phase erhöhte Münchaurach auf 2:0. Uehlfeld versuchte aber weiterhin alles um zum Torerfolg zu kommen. Der Genickschlag kam kurz und nach der Pause. Die Gäste steckten aber weiterhin nicht auf, hätten zwei Foulelfmeter bekommen müssen und erzielte das 4:1. In der Schlussphase konterte die Heimelf die Gäste nochmal aus und kamen zum 5:1 Endstand. Am Ende fiel der Sieg zu hoch auf, war aber nicht unverdient. Die schnellen und ballsicheren Außenspieler der Heimmannschaft bekamen die Gäste leider nicht in den Griff, dies war der Sieg für Münchaurach.

Tore:

1:0 Abubeker Osma Telha 5 min

2:0 Kerche Nascime Leonardo 19 min

3:0 Kerche Nascime Leonardo 41 min

4:0 Neubauer Michael 47 min

4:1 Hack Johannes 50 min

5:1 Kedir Ismael Zubayri 73 min

Aufstellung Uehlfeld/Vestenbergsgreuth:

Gugel-Krebs, Haala (35 min Mechs), Müller Michael, Fürstenhöfer-Hermann (80 min Singer), Studtrucker (46 min Zehner), Götz, Hack-Romeis, Hieronymus

Zuschauer: 80

Das Heimspiel der 2. Mannschaft gegen den TSV Neuhaus/Aisch bleibt bei 13 Uhr, nicht 15 Uhr wie auf den Plakatten.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Albert, Spielleiter

Das für heute angesetzte Nachholspiel der 2. Mannschaft gegen Hertha Aisch ist durch den Gegner abgesagt worden. Somit behalten wir die drei Punkte in Uehlfeld.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Albert, Spielleiter