DJK Kersbach II-SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth II 2:0 (1:0)
 
Gegen den bis dahin noch punklosen Tabellenletzten gab es eine Niederlage für die SG. Kersbach ging früh durch einen Sonntagsschuss in Führung. In der Folgezeit versuchten die Gäste, den Ausgleich zu erzielene, doch selbst beste Tormöglichkeiten blieben ungenutzt. Das selbe Bild auch im zweiten Durchgang. Kurz vor Schluss erzielte Kersbach den 2:0 Endstand. Am Ende eine bittere Niederlage, da man eine Vielzahl an besten Torchancen nicht nutzte.
 
Aufstellung SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth:
 
Schiepek-Bilgic, Krebs, Müller Michael, Nievelle-Kriete Christian, Plewka, Petko, Müller Peter, Boborodea-Zehner
 
Tore:
 
1:0 Götz Justin 8 min
2:0 Liedel Richard 82 min
 
Zuschauer: 35
TSV Neuhaus-SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth 1:3 (1:1)
 
Die erste Viertelstunde gehörte der Heimelf. Uehlfeld war zu passiv, hatte zu viele Ballverluste und verlor die entscheidenden Zweikämpfe. Neuhaus ging bereits nach 4 Minuten verdient in Führung. Nach und nach fanden die Gäste in die Partie und das Spiel wurde ausgeglichen. Mit der ersten echten Torchance kam Uehlfeld zum Ausgleich. Nach Vorarbeit von Uwe Zehner erzielte Waldemar Adler das 1:1. Nun war Uehlfeld das bessere Team. Der Start in den zweiten Durchgang hätten sich die Gäste nicht besser vorstellen können. In der 50. Minute erzielte – wieder nach Vorarbeit von Zehner – Waldemar Adler das 1:2. Die SG stand nun defensiv sicher, zeigt eine geschlossene Mannschaftsleistung und Neuhaus hatte nur noch eine echte Torchance im zweiten Durchgang. Die sich bietenden Kontermöglichkeiten in der Schlussphase spielten die Gäste nicht sauber zu Ende. Sebastian Plewka erzielte durch einen herrlichen Kopfball den Endstand. Die Vorarbeit kam von Sven Petko. 
 
Aufstellung SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth:
 
Krebs – Boborodea (Petko 25. Min.), Müller Michael, Höhn, Lechner – Jelec, Rosenzweig, Schmitt (Plewka 46. Min), Kunzelmann, Zehner – Adler
 
Tore:
 
1:0 Holzmann Andre 4. Min.
1:1 Adler Waldemar 30. Min.
1:2 Adler Waldemar 50. Min.
1:3 Plewka Sebastian 78. Min.
 
Zuschauer: 60
 

SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth II-SG Höchstadt/Aisch-Gremsdorf 1:4 (0:2)

Die Gäste legten leider über 90 Minuten eine sehr aggressive, stellenweise unfaire Spielweise an den Tag, die leider von Schiedsrichter Josef Lunz (Adelsdorf) nicht unterbunden wurde. Auch einige fast brüderliche Szenen zwischen Gästespieler inkl. Verantwortliche und den Unparteiischen stimmten doch bedenklich.  Die Gäste hatten über weite Strecken der Partie die bessere Spielanlage und waren im Offensivspiel gefährlich. Die erste Chance hatte aber die Heimelf, doch ein Schuss von Jan Lösch streifte nur die Latte. Mit der ersten gefährlichen Torannäherung gingen die Gäste in Führung. Im weiteren Spielverlauf erspielten sie sich aber wenige Torchancen. Durch einen Abwehrspieler erhöhten die Gäste auf die 0:2 Pausenführung. Kurz vor der Halbzeit hielt der Gästekeeper einen direkten Freistoß sehenswert. Zu Beginn der 2. Halbzeit hatte Höchstadt Glück, als ein gefährlicher Ball von Uehlfeld gerade noch von der Torlinie gekratzt und an den Pfosten gelenkt wurde. Durch einen  zweifelhaften Foulelfmeter kamen die Gäste zum 0:3. Das einzig herausgespielte Tor der Gäste war das 0:4. Kurz danach kamen die Hausherren durch einen sehenswerten Spielzug zum 1:4. In der Schlussphase hatten die Hausherren mehr vom Spiel und einige Torchancen. Auf viele unschöne Aktionen der Gäste will die SpVgg nicht eingehen und nicht kommentieren.

Auftsellung SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth II:

Krebs – Ehrlinger, Bilgic, Müller Michael, Haala (Müller Peter 65 min) – Jelec, Kunzelmann, Lösch, Weichlein, Nievelle – Zehner

Tore:

0:1 Eigentor 6 min

0:2 Lutumba Jim 41 min

0:3 Lutumba Jim 59 min (FE)

0:4 Lutumba Jim 72 min

1:4 Weichlein Matthias 79 min

Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rot Zehner (Uehlfeld) 75 min Meckern; Gelb/Rot Bilgic (Uehlfeld) wiederholten Foulspiel 88 min

Zuschauer: 50

DJK-SC Neuses-SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth II 2:1
 
Die personell angeschlagenen Gäste machten ihre Sache über die kompletten 90 Minuten gut und lieferten der Heimmannschaft einen guten Kampf. Die Niederlage wird die Mannschaft nicht aus der Bahn werfen. 
 
Aufstellung Uehlfeld/Vestenbergsgreuth:
 
Schiepek – Krebs, Lechner, Ehrlinger, Rosenzweig – Höhn, Schmitt, Plewka, Nievelle, Meyer – Zehner
 
Tore:
 
1:0 Schweikert Andreas 42 min
2:0 Ritthaler Fabian 63 min
2:1 Meyer Markus 82 min
 
Besonderes Vorkommnis: Gelb/Rot Schmitt (Uehlfeld) wegen Meckern 77 min
 
Zuschauer: 50
SG Uehlfeld/Vestenbergsgreuth II-DJK Pautzfeld 0:1 (0:0)
 
Die Partie war über weite Strecken ausgeglichen mit optischer Überlegenheit für die Heimelf. Beide Teams zeigten eine gute Spielanlage und ein gutes Kombinationsspiel. Die Defensivreihen standen sicher und somit waren Torchancen über weite Strecken Mangelware. Die gefährlichste Möglichkeit im ersten Durchgang hatten die Gäste durch einen Distanzschuss, der an die Latte knallte. Uehlfeld wurde ein klarer Foulelfmeter in der ersten Halbzeit verwehrt. Auch der zweite Durchgang war ausgeglichen, mit wenigen Torchancen. Die Partie wurde durch einen Sonntagsschuss aus der Distanz entschieden. In der Schlussphase versuchte Uehlfeld nochmal alles um den Ausgleich zu erzielen, hatte die große Ausgleichschance, lies diese aber liegen. Am Ende währe eine Punkteteilung gerecht gewesen. 
 
Aufstellung Uehlfeld/Vestenbergsgreuth:
 
Krebs- Nievelle, Bilgic, Müller Michael, Kutscher- Haala, Boborodea, Kriete Christian (Plewka 65 min), Zehner, Kunzelmann- Petko (Acker 85 min)
 
Tor:
 
0:1 Honeck Patrick 72 min
 
Zuschauer: 50