SG Uehlfeld/Emskirchen II-SG Niederlindach/Weisendorf III 1:3 (1:1)

Die Heimelf begann die Partie richtig gut und druckvoll. Uehlfeld erspielte sich bereits nach wenigen Minuten Torchancen und war dem 1:0 bald nahe. Durch einen berechtigten Foulelfmeter gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit kamen die Gäste etwa besser in die Partie und Heimtorwart Viktor Wastschuk musste zweimal für seine Farbe retten. Mit dem Halbzeitpfiff erzielten die Gäste den etwas glücklichen Ausgleich. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war die Partie ausgeglichen. In der 52. Minute hatte Uehlfeld eine Großchance auf das 2:1. Im Gegenzug gingen die Gäste durch einen Foulelfmeter in Führung. Uehlfeld musste Mitte der zweiten Halbzeit nach einem mehr als rüden Foul den Torwart durch einen Feldspieler ersetzen. Kurz danach erhöhte Niederlindach auf 3:1. In der Schlussphase setzte Uehlfeld alles auf eine Karte, erspielte sich eine Mehrzahl an guten Torchancen und hatte durch zwei Lattentreffen auch noch großes Pech im Abschluss. Die Heimelf hätte sich mindestens einen Punkt verdient gehabt.

Aufstellung Uehlfeld/Emskirchen:

Wastschuk (Schmitt 62 min)- Umbach, Rosenzweig, Lösch, Seiler- Jelec, Boborodea, Cetin, Justus, Rödel- Schmitt (Graf 28 min)

Tore:

1:0 Seiler Tom (FE) 26 min

1:1 Zekiri Metmin 45 min

1:2 Zekiri Metmin (FE) 53 min

1:3 Braun Marc-Dominique 66 min

Besonderes Vorkommnis:

Gelb/Rot Braun Marc-Dominique (Niederlindach) 72 min wegen weiderholten Foulspiel

Zuschauer: 25

SG Uehlfeld/Emskirchen-SC Münchaurach 1:6 (1:1)

Die Heimelf spielte eine richtig gute erste Halbzeit und war dem Favoriten aus Münchaurach stellenweise überlegen. Einzig die Chancenverwertung war ein große Manko. Die SG stand in der Defensive stabil und musste die Gästeführung durch einen Distanzschuss schlucken. Die Heimelf krempelte aber die Arme hoch und kam nach einen berechtigten Elfmeter zum verdienten Ausgleich. In der zweiten Halbzeit ging der Heimelf zum wiederholten Male die Luft aus und der Spielertrainer der Gäste machte im zweiten Durchgang den spielerischen Unterschied. Die Niederlage für Uehlfeld war verdient, fiel auf Grund der ersten Halbzeit zu hoch aus.

Aufstellung SG Uehlfeld/Emskirchen:

Dönisch- Aurich (Rödel 53 min), Müller Michael, Rosenzweig, Graf- Ismail, Kunzelmann, Cetin (Jelec 46 min), Kutscher- Boborodea, Müller Matthias

Tore:

0:1 Rohr Christian 10 min

1:1 Boborodea Rares (Foulelfmeter) 22 min

1:2 Doll Joachim 59 min

1:3 Doll Joachim 69 min

1:4 Rohr Christian 73 min

1:5 Doll Joachim 83 min

1:6 Strigaro Ignazio 88 min

Zuschauer: 50

SG Uehlfeld/Emskirchen II-SC Adelsdorf II 2:3 (1:2)

Die Hausherren begannen die Partie sehr konzentriert und hatten in den ersten Spielminuten zwei gute Torchancen. In der Folgezeit wurde das Spielgeschehen ausgeglichen, Adelsdorf zeigte sich spielerisch sehr reif und setzte die SG-Defensive stellenweise gut unter Druck. Vor allem die beiden schnellen Außenbahnspieler der Gäste machte der Heimelf schwer zu schaffen. Durch einen berechtigten Foulelfmeter ging Adelsdorf in Führung. Doch nur eine Minute später kam die SG zum Ausgleich, dieser war gut heraus gespielt. In der Folgezeit waren die Gäste besser im Spiel nach vorne und kam kurz vor der Pause zum 1:2. Der Beginn der zweiten Halbzeit war ausgeglichen, wobei Adelsdorf die bessere Spielanlage hatte. Uehlfeld versuchte alles, hatte aber zu wenig Zugriff im Spiel. Durch einen berechtigten Handelfmeter erzielte Uehlfeld den Ausgleich. In der Schlussphase hatten beide Teams keine großen Chancen mehr, bis die Gäste in der Nachspielzeit eine Unachtsamkeit der Heimelf zum Sieg nutzte.

Aufstellung SG Uehlfeld/Emskirchen:

Dönisch- Graf, Albert (Schmitt 80 min), Müller Michael, Geißler- Kriete Michael (Seiler 60 min), Boborodea, Sander, Kunzelmann, Weichlein- Müller Matthias (Jelec 46 min)

Tore:

0:1 Bär Daniel 15 min

1:1 Weichlein Matthias 16 min

1:2 Webs Timothy 43 min

2:2 Seiler Tom 70 min (FE)

2:3 Wiesnet Patrick 90+2 min

Zuschauer: 30

ASV Möhrendorf II-SG Uehlfeld/Emskirchen II 3:2 (0:1)

Die Gäste waren in der ersten Halbzeit das spielbestimmende Team und gingen bereits nach 6 Minuten in Führung. Nach einem sehenswerten Spielzug vollendete Tom Seiler mit einem Distanzschuss. In der Folgezeit hatte Uehlfeld zweimal die große Möglichkeit auf das 0:2, scheiterte doch jeweils am Torwart. Kurz vor der Halbzeit dezimierte sich die Heimelf durch eine Gelb/Rote Karte selber. Zu diesem Zeitpunkt schien alles für die Gäste zu laufen. Gleich nach der Halbzeitpause erhöhte Marcel Schreiber durch eine Einzelaktion auf 0:2. Mitte der zweiten Halbzeit ließen sich die Gäste durch die etwas überharte Gangart von Möhrendorf aus dem Konzept bringen und das spielerische Übergewicht der SG war dahin. Durch einen Abwehrfehler kamen die Hausherren zum Anschlusstreffer. Ein haltbarer Distanzschuss führte zum Ausgleich. In der Schlussphase passierte nicht mehr viel, bis Möhrendorf in der Nachspielzeit durch einen direkt verwandelten Freistoß zum 3:2 Sieg kam.

Aufstellung Uehlfeld/Emskirchen:

Dönisch- Graf, Szucsanyi, Gräser, Geißler- Kuipers, Rupprecht, Wetternek, Weichlein (Janke 41 min)- Seiler, Schreiber

Tore:

0:1 Seiler Tom 6 min

0:2 Schreiber Marcel 51 min

1:2 Müller Stefan 67 min

2:2 Hartmann Axel 75 min

3:2 Halmer Heinz 90+3 min

Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rot Ebersberger Christopher (Möhrendorf) wegen wiederholten Foulspiel 41 min; Gelb/Rot  Kuipers Paul (Uehlfeld/Emskirchen) wegen wiederholten Foulspiel 90 min

Zuschauer: 20

SG Uehlfeld/Emskirchen II-SpVgg Zeckern II 3:3 (1:3)
 
Beide Mannschaften gingen mit Spielern ihrer ersten Mannschaft ins Spiel. Die Heimelf fand besser in die Partie, hatte mehr Spielanteile, versuchte es aber zu oft mit der Brechstange im Spiel nach vorne. Nach ca. 15-20 Minuten kamen die Gäste immer besser in die Partie, hatten gute Spielzüge in der Offensive und spielten zielstrebig nach vorne. Vor allem ihre schnellen Vorstöße nach Ballgewinn brachte die SG-Defensive des öffteren in Bedrängnis. Das 0:1 mit dem echten ersten richtigen Torschuss der Gäste viel durch einen direkt verwandelten Eckball. Uehlfeld hatte ein bisschen an diesem Schock zu knabbern. Doch die Heimelf schwamm sich frei und erzielte nach einen sehenswerten Spielzug das 1:1. Doch die Gäste blieben durch ihre Konter brandgefährlich, durch diese erzielten sie auch das 1:2 und auch 1:3, jeweils leider aus abseitsverdächtiger Position. Die Pausenführung für Zeckern war verdient. Die Heimelf stellte zur Pause um und kam frühzeitig zum Anschlusstreffer. In der Folgezeit war Uehlfeld am Drücker, erspielte sich drei große Chancen, spielte aber manchmal zu kompliziert nach vorne. Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Gäste zwei dicke Möglichkeiten zur Entscheidung. In der Schlussphase warf die Heimelf alles nach vorne und erzielte durch einen sehenswerten Distanzschuss den Ausgleich. In der Nachspielzeit hatte Uehlfeld durch einen Kopfball die Chance auf das 4:3, dies wäre aber vielleicht etwas zu viel des Guten gewesen. 
 
Aufstellung Uehlfeld/Emskirchen:
 
Dönisch- Weber, Müller Michael, Szucsnayi, Janke (Albert 46 min)- Kriete Christian, Sander, Kriete Michael, Weichlein, Müller Matthias-Ballatore
 
Tore:
 
0:1 Lang Thomas 23 min
1:1 Müller Matthias 34 min
1:2 Emrich Markus 40 min
1:3 Baumüller Stephan 41 min
2:3 Ballatore Corrado 55 min
3:3 Szucsanyi Marcel 85 min
Zuschauer: 70