SpVgg Uehlfeld-Jugoslavia Erlangen 2:0 (0:0)
 
Vor 200 Zuschauern begann das Kirchweih-Spiel sehr zäh. Die Gäste standen sehr tief gestaffelt, oft mit 8 Spielern am eigenen Strafraum. Uehlfeld war optisch überlegen, hatte mehr Spielanteile, fand aber gegen die tief stehenden Gäste schwer Lösungsansätze für das eigene Offensivspiel. So waren Strafraumszenen auf beiden Seiten Mangelware. Die Gäste versuchten bei jeder Gelegenheit mit Provokationen gegen den Schiedsrichter und das Publikum Zeit von der Uhr zu nehmen. Bereits in der ersten Halbzeit sahen dafür die Gäste den ersten Platzverweis. In der zweiten Halbzeit wurde Uehlfeld zielstrebiger und im Spiel nach vorne variabler und schneller. Die Gäste versuchten weiterhin den Spielfluss bei jeder Gelegenheit zu unterbinden. Mit einem direkten Freistoß ging Uehlfeld in Führung. Dies war ein richtiger Dosenöffner. Nach einem herrlichen Spielzug erhöhte die SpVgg auf 2:0. Am Ende ein verdienter Sieg für die Heimelf. 
 
Aufstellung SpVgg Uehlfeld:
 
Wastschuk- Lechner (Kutscher 60 min), Szucsanyi, Bilgic, Graf- Kriete Christian, Kriete Michael, Weichlein, Boborodea (Lösch 72 min), Justus- Müller Matthias (Götz 60 min)
 
Tore:
 
1:0 Kriete Christian 76 min
2:0 Lösch Jan 83 min
 
Besondere Vorkommnisse: 
 
Gelb/Rot Gluvic Dusan (Erlangen)34 min wegen wiederholten Foulspiel
Gelb/Rot Duvancic Dario (Erlangen) 76 min wegen Reklamieren
Gelb/Rot Kolar Stipan (Erlangen) 77 min wegen Meckern 
 
Zuschauer: 200