SG Uehlfeld/Emskirchen II-SC Herzogenaurach Nord 1:1 (1:1)
 
Nachv einem Abwehrfehler gingen die Gäste bereits nach 30 Sekunden in Führung. Die Heimelf brauchte einige Minuten im sich davon zu erholen. Nach und nach kämpfte und spielte sich Uehlfeld in die Partie. Die Gäste waren im eigenen Ballbesitz sicher und setzten immer wieder gute Nadelstiche über Konter. Die SG spielte ebenfalls gut mit und kam zu guten Torchancen. Durch einen direkt verwandelten Freistoß kam Uehlfeld zum verdienten Ausgleich. Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Gäste das aktivere Team. Aber nach und nach verkam das Spiel stellenweise zu ständigen Provokationen, Anfeindungen und Rudelbildungen. Diese Vorkommnisse gingen überwiegend von den Gästen aus. Das Spiel musste in der zweiten Halbzeit für einige Minuten sogar unterbrochen werden. In der Schlussphase hatte Uehlfeld drei gute Tormöglichkeiten zum Siegtreffer. 
 
Tore:
 
0:1 Chousein Iman Ramadan 1 min
1:1 Zehner Uwe 28 min
 
Besonderes Vorkommnis:
 
Gelb/Rot Aschenbrenner Wladimir (Herogenaurach) 56 min wegen Meckern
 
Zuschauer: 40