SG Uehlfeld/Emskirchen II-Hammerbacher SV II 4:1 (2:0)

 

Die Heimelf begann die Partie druckvoll und ging mit der ersten Chance in Führung. In der Folgezeit war Uehlfeld das bessere Team, hielt den Druck hoch und erhöhte Mitte der ersten Halbzeit auf 2:0.

Der Verein wird den Posten des Cheftrainers 2. Mannschaft ab den 01.07.2020 neu besetzen. Die Verantwortlichen wollen ab der kommenden Saison dort einen neuen Impuls setzen. Der neue Mann ist mit Robert Kellermann kein Unbekannter in Uehlfeld.
 
Zuerst will sich der Verein aber öffentlich bei Roland Flauger für seine geleistete Arbeit der letzten vier Jahre herzlich bedanken. Er hielt zwei Jahre unter schwierigen Bedingungen die Mannschaft souverän in der A-Klasse, stieg mit ihr leider letztes Jahr ab und kämpft aktuell um den direkten Wiederaufstieg. Ob dies ihm noch vergönnt ist, steht leider aktuell in den Sternen, wir alle würden es ihm wünschen. Wir werden auch die warme, menschliche Art von Roland sehr vermissen und gehen beidseitig freundschaftlich und im Guten auseinander. 
 
Der 31-jährige Kellermann spielte lange Jahre im Jugend- und Herrenbereich für die SpVgg. Er hat bereits beim FSV Großenseebach und SpVgg Zeckern Erfahrung im Trainerbereich gesammelt und dort jeweils die 2. Mannschaft gecoacht. Er wird im Notfall auch als Spieler zur Verfügung stehen und außerdem dem Trainerteam Michael Green und Florin Gräf in der wöchentlichen Trainingsarbeit tatkräftig unter die Arme greifen. Wir wünschen Robert und Roland alles gute für die Zukunft. 
SpVgg Etzelskirchen II-SG Uehlfeld/Emskirchen II 2:1 (1:0)
 
Uehlfeld war in der ersten Halbzeit das optisch überlegene Team, Etzelskirchen hielt gut dagegen und beide Teams erspielten sich gute Torchancen. Beide Keeper hatten einen Sahnetag und hielten das 0:0 für ihre Farben fest. Kurz vor der Halbzeit ging die Heimelf mit 1:0 in Führung. Der Beginn der zweiten Halbzeit war umkämpft ohne große Torchancen auf beide Seiten. Einen Konter nutzte Etzelskirchen zum 2:0. Uehlfeld hatte in der Folgezeit Wut im Bauch und erspielte sich eine Mehrzahl an sehr guten Möglichkeiten, doch der Torwart der Heimelf war immer auf den Posten. Durch einen herrlichen Freistoß kamen die Gäste zum Anschluss. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in der die Heimelf die besseren Chancen hatten. 
 
Aufstellung SG Uehlfeld/Emskirchen:
 
Derrer- Janke, Kunzelmann, Albert, Lechner- Jelec (Geißler 67 min), Rosenzweig, Graf (Seiler 67 min), Sander, Cetin- Reuß (Aurich 73 min)
 
Tore:
 
1:0 Ganzmann Lukas 39 min
2:0 Ganzmann Lukas 54 min
2:1 Jelec Antonio 64 min
 
Zuschauer: 50

SG Uehlfeld/Emskirchen II-SC Oberreichenbach II 2:0 (1:0)

Die Heimelf hatte über weite Strecken der Partie mehr vom Spiel, erspielte sich mehrere gute Torchancen und siegten nicht unverdient. Die Gäste hielten vor allem in der ersten Halbzeit sehr gut dagegen und machten es der Heimelf sehr schwer. Mit laufender Spieldauer ließen bei den Gästen etwas die Kräfte nach und die Heimmannschaft hatte gute Kontermöglichkeiten.

Aufstellung Uehlfeld/Emskirchen:

Schmidtlein- Graf (Aurich 36 min), Janke, Müller Michael, Albert- Rosenzweig, Cetin, Reuß (Seiler 46 min), Weber, Sander- Saib (Müller Matthias 53 min)

Tore:

1:0 Weber Gabriel 12 min

2:0 Seiler Tom 59 min

Zuschauer: 40

SG Uehlfeld/Emskirchen II-SG Siemens Erlangen II 10:0 (5:0)
 
Die Heimelf war von Beginn an das aktivere und bessere Team und setzte die Gäste frühzeitig unter Druck. Die frühe Führung brachter der Heimelf noch mehr Selbstbewusstsein und die Mannschaft erspielte sich eine Mehrzahl an guten Torchancen. Die Führung zur Halbzeit war auch in der Höhe verdient, obwohl die Gäste auch zwei gute Torchancen hatte. Auch in der zweiten Halbzeit war die SG das bessere Team und schraubte das Ergebnis nach oben. Erlangen scheiterte in der zweiten Halbzeit auch dreimal an einen guten SG-Keeper Schmidtlein. 
 
Aufstellung Uehlfeld/Emskirchen:
 
Schmidtlein- Janke (Seiler 65 min), Müller, Kunzelmann, Lechner- Rosenzweig, Cetin, Graf, Albert (Reuß 65 min), Sander- Neuhäuser (Müller 46 min)
 
Tore:
 
1:0 Lechner Andreas 8 min
2:0 Neuhäuser Fabian 15 min (FE)
3:0 Neuhäuser Fabian 20 min
4:0 Sander Timo 36 min
5:0 Neuhäuser Fabian 45 min
6:0 Graf Philipp 56 min
7:0 Graf Philipp 57 min
8:0 Lechner Andreas 65 min
9:0 Müller Matthias 85 min
10:0 Reuß Yves 90 min
 
Zuschauer: 50