Das abgebrochene Kerwaspiel vom 16.10.2021 gegen die SG Niederlindach/Siemens Erlangen IV ist mittlerweile vom Sportgericht gewertet worden. Das Spiel wird mit dem Spielstand zum Zeitpunkt des Abbruches in die Spielwertung genommen. Somit hat unsere 2. Mannschaft mit 3:2 gewonnen. Die 2. Mannschaft hat drei wichtige Punkte mehr auf dem Konto und hat aktuell vier Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Albert

Vorstand Fußball

Die 2. Mannschaft hat diese Woche noch drei Nachholspiele zu absolvieren. Anbei die Termine:

  • Dienstag 16.11.2021 19 Uhr SpVgg Uehlfeld II-SG Münchaurach/Mausdorf
  • Donnerstag 18.11.2021 19:30 Uhr SpVgg Uehlfeld II-1. FC Herzogenaurach III
  • Sonntag 21.11.2021 14:30 Uhr SpVgg Uehlfeld-VdS Spardorf

Alle Spieler und Verantwortliche würden sich über eine große und lautstarke Fanunterstützung freuen!

ASV Herzogenaurach-SpVgg Uehlfeld II 1:2 (0:0)
 
Die erste Halbzeit war über weite Strecken ausgeglichen. Uehlfeld stand gut in der Defensive und lauerte auf Umschaltmomente nach Ballgewinnen. Diese gab es in der ersten Halbzeit einige. Die Heimelf tat sich gegen den gut stehenden Abwehrverbund der SpVgg schwer Torchancen zu erspielen. So gab es in der ersten Halbzeit je eine Großchance auf beiden Seiten. Das 0:0 zur Pause war leistungsgerecht. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, gute Defensivarbeit der Gäste und dem ASV fiel wenig dagegen ein. Aus einer abseitsverdächtigen Position ging Herzogenaurach in Führung. Uehlfeld behielt nach dem Rückstand allerdings die Ruhe und lauerte auf ihre Chancen, die sich durch Konter auch boten. Nach einem dieser Umschaltmomente kam die SpVgg zum Ausgleich. In der Folgezeit war das Spiel auf Messer Schneide, denn beide Mannschaften wollten die drei Punkte. Durch einen direkt verwandelten Freistoß holten sich die Gäste nicht unverdient die dringend benötigten drei Punkte. 
 
Aufstellung Uehlfeld:
 
Ehrlinger- Saib, Kunzelmann, Gassert, Janke- Geißler, Stoll, Graf, Sander- Sailer (Rosenzweig 46. min), Schmitt (Gräf 46. min)
 
Tore:
 
1:0 Jonas Schnell 54. min
1:1 Florian Gräf 74. min
1:2 Florian Gräf 86. min
 
Zuschauer: 30

SpVgg Heßdorf II-SpVgg Uehlfeld II 4:1 (1:1)

Die Gäste aus Uehlfeld mussten leider das Spiel von Beginn an mit 9 Mann bestreiten. Schuld ist die aktuell sehr angespannte personelle Situation bei den Gästen. Unter diesen Verhältnissen machte die Gästemannschaft aber ein sehr gutes Spiel und stellte die Hausherren über weite Strecken der Partie vor schwere Aufgaben. Heßdorf war durch das personelle Ungleichgewicht über die kompletten 90 Spielminuten das überlegene Team, Uehlfeld stand aber defensiv gut und lies sich bis auf wenige Situationen nicht ausspielen. Natürlich kamen die Hausherren zu einer Mehrzahl an Torchancen, gegen die sich aber Uehlfeld mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dagegen stemmte. So verlagerte sich Heßdorf vor allem im ersten Durchgang auf Distanzschüsse, die entweder im Kollektiv abgewehrt, oder durch den Gästekeeper Ismar Dizdarevic entschärft wurden. Die Gäste versuchten nach Ballgewinnen mit schnellem Spiel Nadelstiche zu setzen. In der 33. Spielminute wurde das Gästebollwerk zum ersten Mal überwunden, als Heßdorf mit schnellen Flügelspiel die Gästeabwehr auseinander zog. Kurz vor der Halbzeit kam Uehlfeld zum vielumjubelten Ausgleich, als Waldemar Justus den Heßdorfer-Keeper mit einem frechen Heber aus der Distanz überwand. Heßdorf kam mit viel Tempo und Wut im Bauch aus der Kabine, doch die Heimelf hatte Schwierigkeiten sich Chancen zu erspielen. Mit 5 starken Minuten Mitte der zweiten Halbzeit entschied die Heimmannschaft die Partie für sich. Großes Kompliment an Uehlfeld für die Schlussphase, als sich trotz der Unterzahl und dem Spielstand die Gäste nicht ergaben und im Rahmen ihrer Möglichkeiten immer dagegen hielten.

Aufstellung Uehlfeld:

Dizdarevic- Lechner, Müller, Saib- Gräf, Sander, Weichlein, Justus- Mühlbauer

Tore:

1:0 Markus Biermann 33. Min

1:1 Waldemar Justus 44. Min

2:1 Ahmed Amri 66. Min

3:1 Michael Süß 67. Min

4:1 Markus Biermann 69. Min

Zuschauer: 55  

SpVgg Uehlfeld II-TSV Lonnerstadt II 4:5 (1:4)

Die Heimelf erwischte den besseren Start in die Partie. Uehlfeld spielte flott nach vorne, erspielte sich ein Übergewicht im Mittelfeld und ging mit der ersten richtigen Torchance in Führung. Auch in der Folgezeit war die Heimmannschaft das spielbestimmende Team, ließ sich aber nach ca. 20 Spielminuten aus dem Tritt bringen. Bis zur Halbzeit wurde Lonnerstadt stärker und drehte die Partie. Der TSV nutzte die Fehler der Heimelf im ersten Durchgang eiskalt aus und schraubte das Ergebnis auf 1:4 in die Höhe. Der Beginn der zweiten Halbzeit war ausgeglichen, Uehlfeld versuchte mit spielerischen Mitteln in die Partie zurück zu kommen und erspielte sich einige Torabschlüsse. In der 58. Minute fiel das 2:4 für die Heimelf. Dies war eine merkliche Inizialzündung für die SpVgg und Lonnerstadt war nun in der Defensive gebunden. Mit einer geschlossenen Leistung kam Uehlfeld verdientermaßen zum Ausgleich. Nun wollte Uehlfeld unbedingt den Sieg. Kurz vor Schluss erzielten die Gäste nach einer schnellen Umschaltsituation den 4:5 Siegtreffer.

Aufstellung Uehlfeld:

Bräuer- Janke (Aurich 90. Min), Brandt, Kunzelmann, Graf (Saib 56. Min)- Reich (Stoll 90. Min), Groß, Justus, Bell (Klopf 56. Min)- Weichlein, Mühlbauer (Sander 52. Min)

Tore:

1:0 Matthias Weichlein 11. Min

1:1 Tim Scheubel 31. Min

1:2 Moritz Janke 38. Min (Eigentor)

1:3 Maximilian Heubeck 42. Min

1:4 Christoph Junggunst 45. Min

2:4 Timo Sander 58. Min

3:4 Matthias Weichlein 60. Min

4:4 Matthias Weichlein 84. Min

4:5 Christoph Junggunst 88. Min

Zuschauer: 100