SpVgg Zeckern-SpVgg Uehlfeld 6:0 (3:0)

Die Hausherren gingen bereits nach 2 Minuten in Führung als ein langer Ball zwischen der Schnittstelle der beiden Uehlfelder-Innenverteidiger durchgesteckt und durch den Toptorjäger Vidal Camejo von Zeckern verwandelt wurde. Uehlfeld zeigte sich aber nicht geschockt und gestaltete die Partie gegen den Tabellendritten ausgeglichen. Die Gäste standen in der Defensive gut und spielte attraktiv nach vorne. Leider fehlte wie in den Spielen zuvor die letzte Zielstrebigkeit um zu Großchancen zu kommen. Zeckern viel bei eigenen Ballbesitz wenig ein, sie schlugen überwiegend nur lange Bälle in die Spitze. Die bessere Spielanlage im ersten Durchgang hatte Uehlfeld. Das 2:0 für die Hausherren durch einen direkt verwandelten Freistoß. Auch dadurch ließen sich die Gäste nicht aus dem Tritt bringen und spielten konzentriert weiter. Kurz vor der Halbzeit hatte Uehlfeld eine gute Gelegenheit zum Anschlusstreffer, doch der Torwart der Hausherren hielt den Schuss von Thomas Wetternek. Im direkten Gegenzug das 3:0 für Zeckern, als die Uehlfelder-Defensive aufgerückt war. Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit die endgültige Entscheidung durch einen Torwartfehler. Dies war ein Schockmoment für die Gäste und dies nutzte Zeckern im Stile einer Spitzenmannschaft. Uehlfeld fing sich aber wieder und setzte Zeckern in der Schlussphase nochmal unter Druck. Die Gäste hatten drei herrliche Möglichkeiten zum Ehrentreffer doch einmal war die Latte, einmal der Pfosten und einmal der Heimkeeper im Wege. Einen Treffer erzielten die Gäste durch einen Torwartfehler kurz vor Schluss, doch weder der Schiedsrichter noch sein Assistent sah das der Ball klar hinter der Linie war. Am Ende siegte das effektivere Team, aber zu hoch. Uehlfeld zeigte trotz des bereits feststehenden Abstieges ein gutes Auswärtsspiel, belohnte sich aber leider nicht mit verdienten Toren.

Aufstellung Uehlfeld:

Kai Ehrlinger- Lechner, Michael Müller, Rosenzweig (Seiler 56.min), Graf- Gräf (Mühlbauer 24.min), Pfeifer, Reich, Wetternek, Keck-Weichlein

Tore:

1:0 Leonardo Vidal Camejo 2. Min

2:0 Alexander Breu 28. min

3:0 Rene Faulhaber 40. Min

4:0 Niklas Bayreuther 49. Min

5:0 Leonardo Vidal Camejo 54. Min

6:0 Marcel Kreuzer 88. Min

Zuschauer: 180  

1. FC Herzogenaurach II-SpVgg Uehlfeld 4:0 (2:0)

Die Gäste begannen die Partie konzentriert und hielt die Heimelf gut vom eigenen Tor weg. Uehlfeld war gut in den Zweikämpfen und schaltete bei Ballgewinnen schnell um. So brachte die SpVgg den FCH immer wieder in Schwierigkeiten. Uehlfeld hatte auch die erste richtige Torchance. Durch gutes Pressing zwang Uehlfeld Herzogenaurach zu einem Fehler im Spielaufbau, doch der Schuss von Florian Gräf ging knapp neben das Tor. Gefährlichkeit versprühte die Heimmannschaft, wenn sie schnell und mit Tempo über die Flügel spielte, diese Angriffe wurden aber in der Anfangsphase gut von der SpVgg-Defensive abgefangen. Wie aus dem Nichts ging die Heimelf mit 1:0 in Führung. Nach einem Eckball kam es zu einer Unachtsamkeit in der Defensive der Gäste. Die SpVgg zeigte sich unbeeindruckt. Nach einem Eckball kam Uehlfeld zur zweiten guten Chance der Partie, doch der Kopfball ging knapp über die Latte. Das Spielgeschehen war weiterhin ausgeglichen. Kurz vor der Pause nutzte Herzogenaurach einen Konter zum 2:0. Uehlfeld kam mit Wut und Druck aus der Kabine und war zu Beginn des zweiten Durchgangs das spielbestimmende Team. Doch der FCH nutzt einen erneuten Konter und einen herrlichen Spielzug zu einem Doppelschlag und zur eigentlichen Entscheidung im Spiel. In der Folgezeit versuchte Uehlfeld nochmal alles, doch Tore wollten nicht gelingen. Am Ende siegte das effektivere Team.

Aufstellung Uehlfeld:

Kai Ehrlinger- Lechner, Rosenzweig, Brandt- Reich (Michael Müller 34.min), Geribi, Keck, Mühlbauer (Seiler 46.min), Pfeifer, Gräf- Weichlein

Tore:

1:0 Noah Reich (Eigentor) 6.min

2:0 Jochen Staniszewski 39.min

3:0 Fabian Kittler 52.min

4:0 Luca Jantschke 58.min

Zuschauer: 75   

SpVgg Uehlfeld-Baiersdorfer SV II 0:1 (0:0)

Die Heimelf begann die Partie konzentriert und versuchte die Gäste früh unter Druck zu setzen. Uehlfeld stand defensiv stabil und spielte nach Ballgewinn schnell über die Flügel. Die erste richtige gute Chance hatt für Uehlfeld Florian Gräf, doch Gästekeeper Lukas Drummer war auf den Posten und entschärfte den Schuss. Baiersdorf hatte im ersten Durchgang Probleme mit der aggresiven aber fairen Zweikampfführung der Hausherren. Die beste Chance auf die Führung für die Hausherren hatte Kevin Ehrlinger durch einen Kopfball, doch Gästetorwart Drummer hielt das 0:0 mit einer Glanzparade. Das Spielgeschehen im zweiten Durchgang wurde ausgeglichen. Uehlfeld fand nicht mehr den Zugriff auf das Spiel, wie im ersten Durchgang und Baiersdorf verstand es gut die Hausherren unter Druck zu setzen. So bekam der Uehlfelder-Torwart Kai Ehrlinger mehr zu tun als in der ersten Halbzeit. Bei zwei guten Chancen der Gäste war er auf dem Posten. Die SpVgg spielte ihre Möglichkeiten nicht mehr so sauber zu Ende und entwickelte nicht mehr den Druck aus den ersten 45 Minuten. Die Entscheidung in der 82. Minute. Die Gäste führten einen zentralen Freistoß aus 25 Metern schnell aus, Uehlfeld war einen Moment nicht aufmerksam und Sebastian Hofmann zog aus 20 Metern ab. Der Ball schlug unhaltbar im Torwinkel ein. Im Anschluss versuchte die Heimelf nochmal alles um auf 1:1 zu stellen, doch die Angriffe waren mehr mit der Brechstange vorgetragen. Nach der Niederlage hat Uehlfeld nur noch sehr geringe Chancen auf den Relegationsplatz und wird entgültig für die Kreisklasse planen müssen.

Aufstellung Uehlfeld:

Kai Ehrlinger- Geribi (Brandt 46.min), Kevin Ehrlinger, Rosenzweig, Graf (Reich 68.min)- Pfeifer, Weichlein, Keck (Wetternek 28.min), Gräf, Lawatsch- Mühlbauer

Tore:

0:1 Sebastian Hofmann 82.min

Zuschauer: 80  

Hallo liebe Fans,

das für heute angesetzte Nachholspiel bei der Victoria Erlangen wurde kurzfristig auf Donnerstag 12.05.2022 verlegt. Anstoß in Eltersdorf ist um 19:15 Uhr.

Am kommenden Sonntag 08.05.2022 bestreitet die erste Mannschaft ihr nächstes Spiel. Um 15 Uhr muss sie beim 1. FC Herzogenaurach II antreten.

Alle Spieler und Verantwortliche würden sich über eine große und lautstarke Fanunterstützung freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Albert

DJK Hallerndorf-SpVgg Uehlfeld 2:0 (0:0)

Das Spielgeschehen war über weite Strecken der Partie auf einem sehr überschaubaren Niveau. Der Beginn des Spieles war recht zäh und von vielen Fehlern im Spielaufbau beider Mannschaft geprägt. Uehlfeld stand in der eigenen Hälfte gut gestaffelt und somit war Hallerndorf optisch überlegen, ohne das die Heimelf daraus irgend ein Kapital schlagen konnte. Die Gäste hatten in der Anfangsphase mehrmals nach Ballgewinn im zentralen Mittelfeld sehr gute Umschaltsituationen, konnten aber durch unsauberes Aufbauspiel nichts draus machen. Gefahr vor dem Uehlfelder-Tor kam nur durch Standardmöglichkeiten auf, dort konnte Hallerndorf ihre Größenvorteile ausspielen. Bei diesen Standards war aber der Gästekeeper Kai Ehrlinger zweimal auf dem Posten. Mitte der ersten Halbzeit kam etwas Hektik ins Spiel und Uehlfeld lies sich dadurch anstecken. Die Gäste verloren zum Ende der ersten Halbzeit ihre spielerische Linie und Hallerndorf hatte durch eine Unachtsamkeit kurz vor der Pause ihre erste Großchance zur Führung. Der Beginn der zweiten Halbzeit ging klar an die Hausherren, da Uehlfeld viel zu passiv war und zu viele Fehler im Spielaufbau hatte. Die DJK hatte innerhalb weniger Minuten vier große Möglichkeiten auf das 1:0. In der 60. Spielminute war es dann soweit, Uehlfeld bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone und die Heimmannschaft erzielte die verdiente Führung. Uehlfeld bekam im Anschluss wenig auf die Beine und Hallerndorf war spielbestimmend. Außer einer guten Tormöglichkeit durch Florian Gräf brachte Uehlfeld im zweiten Durchgang keine Schuss auf das Tor der Heimelf. Dies ist im Abstiegskampf einfach zu wenig. In der Schlussphase hatte die Heimmannschaft eine Mehrzahl an guten Kontermöglichkeiten, dort hatte Uehlfeld Glück das die DJK diese ebenfalls sehr unsauber zu Ende spielte. Das 2:0 mit dem Schlusspfiff war dann auch nicht mehr spielentscheidend.

Aufstellung Uehlfeld:

Kai Ehrlinger- Lechner (Keck 75. Min), Kevin Ehrlinger, Brandt (Graf 60. Min), Geribi- Pfeifer, Weichlein, Wetternek, Reich (Mühlbauer 65. Min), Lawatsch- Gräf

Tore:

1:0 Niklas Weber 60. Min

2:0 Andreas Blechinger 90+4. Min

Besonderes Vorkommnis:

Gelb/Rot Thomas Wetternek (Uehlfeld) 85. Min wegen Meckern

Zuschauer: 50