SpVgg Uehlfeld-1. FC Herzogenaurach II 2:4 (1:1)

Die ersten 10 Minuten der Partie gehörten den Gästen. Uehlfeld zeigte sich im Spielaufbau gehämmt und kam nicht in die entscheidenden Zweikämpfe. Herzogenaurach zeigte die bessere Spielanlage und einen sicheren Kombinationsfußball. Der FCH hatte in dieser Phase zwei, drei gute Torchancen zur Führung. Nach 12 Minuten kam Uehlfeld durch einen herrlichen Distanzschuss zu seiner ersten guten Chance, doch Gästekeeper David Reklin hielt mit einer sehenswerten Parade seinen Kasten sauber. Auch der Abschluss nach der anschließenden Ecke war für Herzogenaurach gefährlich. Nach einer Unachtsamkeit in der SpVgg-Defensive gingen die Gäste in Führung. In der Entstehung etwas glücklich, aber nicht unverdient. Der Rückstand war aber ein Wachmacher für die Heimelf. Uehlfeld wurde stärker, eroberte viele zweite Bälle, war nun spielerisch gleichwertig und erspielte sich Chancen. Der Ausgleich kurz vor der Pause war verdient. Uehlfeld kam mit viel Elan aus der Kabine und zwang den FCH bereits im Spielaufbau zu Fehlern, siegte in vielen entscheidenden Zweikämpfen und erspielte sich gute Chancen, die stellenweise sehr fahrlässig vergeben wurden. In der 69. Spielminute gingen die Gäste wieder in Führung. Dies war in dieser Phase überraschend. Uehlfeld lies sich aber nicht beirren und glich postwendend  wieder aus. Nun wollte die Heimelf die 3:2 Führung mit allen Mitteln und die Gäste wankten. In der 86. Minute hatte Uehlfeld die größte und beste Chance zur Führung, doch sie wurde leider unsauber zu Ende gespielt. Im direkten Gegenzug das 2:3 für die Gäste. Ein abgerutschter Distanzschuss schlug unhaltbar in den Maschen ein. Die SpVgg warf nochmal alles nach vorne um zum 3:3 zu kommen. In der Nachspielzeit nutzten die Gäste einen Konter zum 2:4 und zum Endstand.

Aufstellung Uehlfeld:

Ehrlinger Kai- Lechner, Szucsanyi, Brandt (Keck 44. Min), Ehrlinger Kevin- Rosenzweig, Lawatsch, Pfeifer, Neuhäuser (Mühlbauer 67. Min), Gräf (Schreiber 82. Min)- Weichlein

Tore:

0:1 Jonas Zintl 14. min

1:1 Jan Lawatsch 39. Min
1:2 Jonas Zintl 69. Min

2:2 Florian Mühlbauer 72. Min

2:3 Hendrik Hoffmeyer 87. Min

2:4 Vladislav Gareis 90+2 Min

Zuschauer: 150