SpVgg Uehlfeld-TSV Lonnerstadt 1:6 (0:2)

Das Nachbarschaftsderby vor knapp 400 Zuschauer begann ausgeglichen. Die Gäste versuchten zwar in den ersten Minuten Druck auf zu bauen, doch Uehlfeld stellte sich schnell darauf ein. Die Heimmannschaft stand in der Defensive über weite Strecken der ersten Halbzeit sehr sicher und lies fast keine Tormöglichkeiten zu. Bei Ballgewinn versuchte die SpVgg schnell um zu schalten, dies gelang den Hausherren in der ersten Halbzeit sehr gut. So kam die Heimelf zu mehreren guter Abschlusssituationen. In der 38. Minute kam es zur ersten großen Spielunterbrechung der Partie. Ein Spieler der Gäste kam im Zweikampf mit dem Uehlfelder-Torwart im Strafraum zu fall und fiel sehr unglücklich auf den Schulter- und Brustbereich. Das Spiel musste 45 Minuten unterbrochen werden. Der Gästespieler wurde mit dem Rettungswagen abtransportiert. Auf diesem Weg wünscht die SpVgg Uehlfeld 1946 e.V. dem Spieler alles erdenklich Gute! Den gepfiffenen Strafstoß verwandelten die Gäste zur Führung, die zu diesem Zeitpunkt nicht in der Luft lag. Nur zwei Minuten später erhöhte Lonnerstadt auf 0:2, leider aus einer klaren Abseitsposition heraus. Danach verlor leider das Schiedsrichtergespann komplett ihre vorherige gute Linie. Kurz nach dem Seitenwechsel die Vorentscheidung nach einen schnellen Spielzug der Gäste. Leider wieder durch Mithilfe des Schiedsrichtergespannes. Die Schiedsrichterassistentin zeigte Abseits an, der Hauptschiedsrichter lies in dieser Situation weiter laufen. In der Folgezeit versuchten die Hausherren nochmal alles um wieder in die Partie zu kommen, stand aber mit der Viererkette fiel zu hoch. Dies nutzte Lonnerstadt um mit drei langen Bällen in die Spitze das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Leider gab es in der Phase zwei unschöne Aktionen der Gäste. Zwei Tätlichkeiten gegen Uehlfelder Spieler wurden nicht geahndet. Nach dem 0:5 schlichen sich leichte Fehler bei den Gästen ein und Uehlfeld erzielte das 1:5 und hatte zwei Minuten später die Chance auf das 2:5, doch Marcel Schreiber verschoss einen berechtigten Strafstoß. Die letzten 15 Minuten wurden eigentlich nicht mehr unter realen Lichtverhältnissen gespielt. Kurz vor Schluss die zweite Verletzungsunterbrechung. Ein Lonnerstädter Spieler grätschte völlig unnötig in den Uehlfelder Torwart, der im eigenen Strafraum klar vor ihm am Ball war. Auch der Uehlfelder Spieler musste anschließend mit dem Rettungswagen und Verdacht auf eine schwere Gehirnerschütterung ins Krankenhaus.

Aufstellung Uehlfeld:

Ehrlinger Kai. (Rosenzweig 85. Min)- Lechner, Szucsanyi (Mühlbauer 66. Min), Ehrlinger K., Graf (Groß 66. Min)- Rosenzweig, Gräf, Wetternek, Justus, Keck- Schreiber

Tore:

0:1 Jan Kaiser 38. Min

0:2 Julian Schwandner 40. Min

0:3 Jan Kaiser 51. Min

0:4 Julian Schwandner 54. Min

0:5 Jan Kaiser 61. Min

1:5 Andreas Lechner 70. Min

1:6 Benjamin Baer 82. Min

Besondere Vorkommnisse: Marcel Schreiber (Uehlfeld) verschoss Strafstoß 72. Min. Gelb/Rot Andreas Lechner (Uehlfeld) wegen wiederholten Foulspiel 90. Min

Zuschauer: 380