Jugoslavia Erlangen-SpVgg Uehlfeld 0:9 (0:2)

Die Gäste erwischten einen Start nach Maß und gingen nach einen sehenswerten Spielzug bereits nach 2 Minuten in Führung. Das weitere Spielgeschehen im ersten Durchgang waren überwiegend intensive Zweikämpfe im Mittelfeld, wobei Uehlfeld immer das Spielgeschehen in der Hand hatte. In der 35. Spielminute köpfte seine Farben zum 2:0. Der Knackpunkt im Spiel war der Doppelplatzverweis für Erlangen kurz vor der Pause. Der Beginn der zweiten Halbzeit war zerfahren und Uehlfeld ließ die Heimelf zu lange am spielerischen Leben. Durch eine Eckenvariante erhöhte Thomas Wetternek auf 3:0. Mitte der zweiten Halbzeit hätten die Heimelf einen klaren Foulelfmeter bekommen müssen, der Schiedsrichter verwehrte den Pfiff. Nach diesem Foul war Erlangen nur noch zu Acht auf dem Feld. In der Schlussphase lies Uehlfeld Ball und Gegner laufen und schraubte das Ergebnis nach oben. Respekt an die Heimelf, die bis zum Schlusspfiff nicht aufsteckten und immer ihre Chancen suchten.

Aufstellung Uehlfeld:

Dönisch- Kutscher, Szucsanyi (Graf 59 min), Waskowski, Ehrlinger- Wetternek, Kriete Christian, Kriete Michael (Schreiber 46 min), Justus- Müller Matthias, Weichlein

Tore:

0:1 Weichlein Matthias 2 min

0:2 Müller Matthias 36 min

0:3 Wetternek Thomas 56 min

0:4 Schreiber Marcel 75 min

0:5 Waskowski Eugen 80 min

0:6 Schreiber Marcel 81 min

0:7 Wetternek Thomas 82 min

0:8 Weichlein Matthias 83 min

0:9 Müller Matthias 86 min

Besondere Vorkommnisse:

2x Rot (Erlangen) wegen Schiedsrichterbeleidigung 41. min und 42 min

Zuschauer: 50