TV 48 Erlangen-SpVgg Uehlfeld 2:1 (0:1)

Die Gäste änderten ihr Spielsystem etwas und so war Erlangen die ersten Minuten besser im Spiel. Der TV hatte nach 5 Minuten seine erste Chance zur Führung, doch SpVgg-Keeper Wastschuk hielt im Eins-gegen-Eins. Uehlfeld kam immer besser in die Partie, erspielte sich ein Übergewicht und suchten immer spielerische Lösungen im Spiel nach vorne. Die SpVgg war spielerisch und kämpferisch das bessere Team, verpasste aber immer wieder den finalen Ball noch vorne zielstrebig zu spielen. Mit einem herrlichen Distanzschuss gelang den Gästen die verdiente Pausenführung. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit viel den Hausherren gegen taktisch und spielerisch bessere Gäste nicht viel ein. Aber wie in der ersten Hälfte, kam der finale Pass bei Uehlfeld nicht an. Die letzten 25 Minuten musste die SpVgg verletzungbedingt nur mit 10 Mann spielen. Nach einen Freistoß kam Erlangen zum glücklichen Ausgleich. In der Folgzeit versuchte Uehlfeld alles, um die Partie wieder zu drehen, doch kurz vor Schluss stellten die Hausherren mit einem sehenswerten Kopfball das Spielgeschehen komplett auf dem Kopf.

Aufstellung Uehlfeld:

Wastschuk- Ehrlinger (Graf 46 min), Waskowski (Ismail 25 min), Lechner- Szucsanyi (Weichlein 46 min), Kriete Christian, Wetternek, Justus, Müller Matthias- Schreiber

Tore:

0:1 Boborodea Rares 45+2 min

1:1 Gumbrecht Sebastian 72 min
2:1 Gumbrecht Sebastian 85 min

Zuschauer: 20