FC Herzogenaurach II-SpVgg Uehlfeld 2:0 (1:0)

Die ersten Minuten gehörten der Heimelf. Herzogenaurach spielte schnell über die Flügel und brachte somit die SpVgg-Defensive unter Druck. Uehlfeld kämpfte sich aber in die Partie und das Spielgeschehen wurde ausgeglichen. Die Gäste hatten Mitte der ersten Halbzeit zwei guten Tormöglichkeiten durch Kopfbälle. Herzogenaurach blieb aber weiterhin ein unangenehmer Gegner, war aggressiv aber fair in den Zweikämpfen und machte so den Gäste das Leben schwer. Die Fehlerquote war bei Uehlfeld leider über weite Strecken der Partie hoch. Aus abseitsverdächtiger Situation ging Herzogenaurach in Führung. Uehlfeld kam mit Wut im Bauch aus der Kabine. Der FCH hielt aber gut und intensiv dagegen und somit hatte es die SpVgg schwer sich Chancen zu erspielen. Mit zwei Distanzschüssen traf Uehlfeld im zweiten Durchgang nur die Latte. In der Schlussphase hatte Herzogenaurach gute Kontermöglichkeiten. Durch einen Abwehrfehler im Spielaufbau kam die Heimelf zum entscheidenden 2:0. Unter dem Strich ein verdienter Sieg für die Heimelf.

Aufstellung Uehlfeld:

Wastschuk- Ehrlinger (Lechner 46 min), Szucsanyi, Bilgic, Lösch- Kriete Christian, Weichlein, Waskowski (Wetternek 75 min), Götz (Boborodea 35 min), Kutscher- Müller Matthias

Tore:

1:0 Gareis Vladislav 39 min

2:0 Gerber Michael 87 min

Zuschauer: 50