SpVgg Uehlfeld-FSV Erlangen Bruck II 1:1 (1:0)

Die Heimelf begann konzentriert, druckvoll und lies die spielerisch bessere Mannschaft aus Erlangen nicht zum Spielaufbau kommen. Uehlfeld presste früh und zwang so die Gäste zu Fehlern im Spielaufbau. So hatte auch die SpVgg die ersten Chancen im Spiel. Zwischen der 25.-40. Spielminute hatte Uehlfeld eine kleine Schwächephase und ermöglichte mit einem zu hektischen Spielaufbau den Gästen zwei gute Torabschlüsse. Die 1:0 Führung durch Matthias Müller fiel zum richtigen Zeitpunkt und war verdient. Auch den zweiten Durchgang begann die SpVgg sehr fokussiert. Sie stand hoch und lies Erlangen über weite Strecken der zweiten Halbzeit nicht in die Partie kommen. Mitte des zweiten Durchganges hatte Uehlfeld drei Großchancen um auf 2:0 zu stellen, doch jedes Mal stand das Aluminium im Weg. Durch einen Abstimmungsfehler in der SpVgg-Defensive kam Erlangen mit ihrem ersten gefährlichen Angriff zum Ausgleich. Uehlfeld versuchte in der Schlussphase nochmal alles um auf 2:1 zu stellen, lief aber in zwei gefährliche Konter. Über 90 Minuten gesehen zwei verlorene Punkte für die Hausherren.

Aufstellung Uehlfeld:

Wastschuk- Lechner, Szucsanyi, Ehrlinger, Lösch- Kriete Michael, Kriete Christian, Weichlein, Boborodea- Götz, Müller Matthias

Tore:

1:0 Müller Matthias 43 min

1:1 Ayvaz Tarik 83 min

Zuschauer: 100