SpVgg Uehlfeld-SpVgg Heßdorf 0:3 (0:1)
 
Die Heimelf bestritt nach vier Jahren und drei Spielzeiten wieder ihr erstes Heimspiel in der Kreisliga. Bei besten Fußballwetter und vor 250 Zuschauern kam die Partie sehr schleppend in die Gänge. Man merkete beiden Mannschaften die lange Corona-Pause an. Die Gäste überließen über weite Strecken der ersten Halbzeit das Spielgeschehen und lauerten auf Konter. Uehlfeld versuchte die Gäste unter Druck zu setzten, hatte aber zu viele Fehler im Spielaufbau. Nach den bis dahin besten Spielzug der Hausherren hatte Florian Gräf die Rießenchance zur Führung, doch sein Ball ging Milimeter am langen Toreck vorbei. Mit dem Halbzeitpfiff ging Heßdorf etwas überraschend in Führung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit das Gleiche Bild. Uehlfeld war optisch überlegen und Heßdorf lauerte auf Fehler der Heimmannschaft. Nach einen Konter erhöhten die Gäste auf 0:2. Uehlfeld versuchte alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen, doch es fehlte an Durchschlagskraft. Kurz vor Schluss erzielten die Gäste das 0:3. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg der Gäste, der vielleicht ein Tor zu hoch ausfiel.
 
Aufstellung Uehlfeld:
 
Ehrlinger K.-Lechner, Szucsanyi, Pfeifer, Ehrlinger K.-Lawatsch (Kriete Ch. 46. min), Weichlein, Kutscher (Lawatsch 65 min), Keck-Schreiber, Gräf
 
Tore:
 
0:1 Patrick Stangl 45. min
0:2 David Nagel 56. min
0:3 Kieron Medlar 79. min
 
Zuschauer: 250
Die erste Mannschaft hat am 15.07.2021 um 19 Uhr ihr einziges Heimspiel während der Vorbereitung. Sie trifft im heimischen Steigerwaldstadion auf den ASV Veitsbronn-Siegelsdorf II. Nach dem Aufstieg ist dies der einzige Moment, die Mannschaft vor dem Rundenstart zu Hause zu sehen. Für Speiß und Trank ist gesorgt. Eintritt ist umsonst. Alle Spieler und Verantwortliche würden sich über eine große und lautstarke Fanunterstützung freuen!
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Thomas Albert 
Vorstand Fußball

SpVgg Uehlfeld 1946 e.V. 

FC Großdechsendorf-SpVgg Uehlfeld 7:2 (2:2)
 
Die ersten 20 Spielminuten gehörten der Heimelf. Großdechsendorf war griffig in den Zweikämpfen, spielte schnell nach vorne und brachte die Gäste vor Problemen. Uehlfeld war in der Anfangsphase sehr farig, hatte viele Fehler im Spielaufbau und war unkonzentriert. So war das 1:0 für die Heimelf die logische Konsequenz. In der Folgezeit biss sich die Gäste in die Partie und kam mit der ersten Chance zum Ausgleich, als ein steiler Ball gut auf Marcel Schreiber durchgesteckt wurde. Der Ausgleich fiel aus abseitsverdächtiger Position. Nach dem 1:1 war Uehlfeld im Spiel, gewann eine Vielzahl von wichtiger Zweikämpfe und drehte verdientermaßen die Partie. Das spielentscheidende Moment in der 40. Minute. Unser Stürmer Marcel Schreiber stieg etwas hart in einen Zweikampf im Mittelfeld ein und bekam glatt Rot. Dies war ein merklicher Schock für die Gäste und die Heimelf kam noch vor der Halbzeit zum Ausgleich. Zu Beginn der zweiten Halbzeit standen die Gäste sicher in der Abwehr und Großdechsendorf fand wenige spielerische Mitttel. Doch innerhalb weniger Minuten drehte die Heimelf die Partie auf ihre Seite. Am Anschluss ließ der FCG den Ball und Gegner gut laufen, ließ seine höherklassige Klasse der Einzelspieler aufblitzen und spielte sich stellenweise in einen Rausch. Die Gegentore fielen aber auch stellenweise zu einfach. 
 
Tore:
 
1:0 Stefan Räuber 13 min
1:1 Marcel Schreiber 24 min 
1:2 Matthias Weichlein 38 min
2:2 Ken Kishimoto 45+1 min
3:2 Simon Drechsler 57 min
4:2 Stefan Räuber (FE) 62 min
5:2 Hannes Decher 63 min
6:2 Stefan Räuber 81 min
7:2 Stefan Räuber 84 min 
 
Besonderes Vorkommnis:
 
Rot Marcel Schreiber (Uehlfeld) wegen Foulspiel 40 min
 

Zuschauer: 100 

Die SpVgg Uehlfeld 1946 e.V. treibt seine Personalplanungen für die Zukunft voran. Der Verein konnte die Zusammenarbeit mit den drei verantwortlichen Trainern im Herrenbereich verlängern. Somit stehen in der Saison 2021/2022 Michael Green als Trainer 1. Mannschaft; Florian Gräf als spielender Co-Trainer 1. Mannschaft und Robert Kellermann als Trainer 2. Mannschaft auf der sportlichen Kommandobrücke. Mit Michael Green und Florian Gräf war eine weitere Zusammenarbeiten eigentlich schon im Januar 2020 besiegelt worden, doch durch die zeitlichen Verschiebungen wegen Corona suchte der Verein nochmals das Gespräch und machte mit allen Drei schnell Nägel mit Köpfen. Der Verein ist mit der Arbeit seiner drei Chefanweiser vollkommen zufrieden und es gab keinen Grund für eine Veränderung. Auch Michael, Florian und Robert fühlen sich total wohl im Verein und beide Seiten sehen den aktuell eingeschlagenen Weg noch nicht als beendet an. Beide Seiten haben sich weiterhin den Aufstieg in die Kreisliga und A-Klasse mit beiden Herrenmannschaften als Ziel gesetzt, aber nicht auf „Biegen und Brechen“ und mit allen Mitteln! Im Vordergrund stehen weiterhin die Verjüngung, Verbreiterung des Herrenkaders und die Heranführung, Einbindung der eigenen Jugendspielern in den Herrenbereich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Die Vorstandschaft

 

SpVgg Uehlfeld-BSC Erlangen 1:0 (0:0) 
 
Der BSC Erlangen war der erwartete schwere Brocken. Die Gäste standen über weite Strecken der Partie tief in der eigenen Hälfte und lauerten auf Konter. Durch die defensive Haltung des BSC hattte Uehlfeld Probleme sich Chancen zu erspielen. Dadurch waren Tormöglichkeiten lange Mangelware. Aber die SpVgg verlor nicht die Nerven, spielte gedultig und glaubte ständig an ihre Chance. Vor allem in zweiten Durchgang wurde die Heimelf immer spielbestimmender und erspielte sich hinten raus gute Möglichkeiten. Der Siegtreffer fiel in der Nachspielzeit, war zum Zeitpunkt etwas glücklich aber überhaupt nicht unverdient. 
 
Aufstellung Uehlfeld:
 
Dönisch- Ehrlinger, Szucsanyi, Gehring, Lechner- Wetternek, Gräf, Müller (Weichlein 58 min), Neuhäuser, Justus- Schreiber
 
Tor:
 
1:0 Kevin Ehrlinger 90+1 min.
 

Zuschauer: 180