SpVgg Uehlfeld-FSV Erlangen-Bruck II 13:1 (6:1)
 
Die ersten 10 Minuten waren die Gäste das bessere Team, waren gut im Spiel, pressent früh und zwangen Uehlfeld zu Fehlern. In der Folgezeit kam Uehlfeld immer besser in die Partie. In der 10. Spielminute hatte die SpVgg die erste gute Doppelchance. Nur eine Minute später eröffnte Uehlfeld den Torreigen und erspielte sich in der Folgezeit weitere Torchancen und Tore. Uehlfeld ließ im weiteren Spielvelauf der Partie mit ihrem Druck nicht nach und kam so zu Chancen und Toren. Auch in der  zweiten Halbzeit das Gleiche Bild, Uehlfeld war feldüberlegen und erspielte sich Torchancen und Tore. Am Ende ein ein fast historischer Sieg und drei wichtige Punkte im Aufstiegskampf. 
 
Aufstellung Uehlfeld:
 
Dönisch- Kutscher, Szucsanyi, Waskowski, Weber (Graf 70 min)- Kriete Christian (Rosenzweig 70 min), Wetternek, Weichlein, Müller Matthias (Keck 46 min)- Schreiber, Gräf
 
Tore:
1:0 Schreiber Marcel 11 min
2:0 Müller Matthias 16 min
2:1 Müller Fabian Andre 17 min (FE)
3:1 Müller Matthias 18 min
4:1 Schreiber Marcel 26 min
5:1 Müller Matthias 30 min
6:1 Wetternek Thomas 38 min
7:1 Schreiber Marcel 48 min
8:1 Gräf Florian 52 min
9:1 Schreiber Marcel 71 min
10:1 Gräf Florian 80 min
11:1 Schreiber Marcel 84 min
12:1 Gräf Florian 87 min
13:1 Gräf Florian 89 min
 
Zuschauer: 50

SpVgg Erlangen II-SpVgg Uehlfeld 0:2 (0:0)

Die Gäste taten sich über das komplette Spiel gegen eine defensiv gut organisierte Erlangener-Mannschaft schwer. Erlangen Stand in der Defensive gut, war aggressiv aber fair in den Zweikämpfen und verstand es gut, Uehlfeld vom eigenen Tor weg zu halten. Im ersten Durchgang gab es für die Gäste trotz Überlegenheit nur zwei gute Torchance, aber Heimkeeper Maximilian Müller war jeweils auf den Posten. Erlangen setzte immer wieder mit schnellen Kontern Nadelstiche und hatte in der 35. Minute eine gute Chance durch einen Freistoß. Auch in der zweiten Halbzeit das Gleiche Bild, Uehlfeld optisch überlegen, Erlangen konsequent in der Defensive und Mangelware an Torchancen auf beiden Seiten. Die Gäste bekamen mit laufender Spieldauer etwas Wut im Bauch, versuchten es stellenweise mit der Brechstange, besinnten sich aber schnell wieder auf ihre spielerische Linie.  Erlangen hatte im zweiten Durchgang die dickste Chance, als Oliver Mennel alleine auf das Tor lief, aber kurz vor dem Strafraum von Thomas Wetternek noch abgelaufen wurde. In der 78. Minute die Führung für Uehlfeld durch einen gekonnt rausgeholten Foulelfmeter. In der Schlussphase warf Erlangen nochmal alles nach vorne, dies gab Uehlfeld Räume zum Kontern. In der Nachspielzeit das 2:0 für die Gäste nach einem herrlichen Kopfball durch Matthias Müller.

Aufstellung Uehlfeld:

Dönisch- Kutscher, Szucsanyi, Waskowski, Gehring- Kriete Christian, Wetternek, Keck (Müller 65 min), Müller Matthias (Weichlein 46 min)- Schreiber (Keck 88 min), Gräf (Weber 80 min)

Tore:

0:1 Kriete Christian 78 min FE

0:2 Müller Matthias 90+2

Zuschauer: 30

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen bat Cheftrainer Michael Green am 02.07.2019 seine Spieler wieder auf den Rasen. Die 25 anwesenden Spieler, das komplette Funktionsteam und einige Neugierige lauschten zuerst den Neuheiten von Spielleiter Thomas Albert. Diese beinhalteten eine kurze Vorstellung der elf Neuzugänge, organisatorische Neuerungen und die gesteckten Ziele der Offiziellen. Im Anschluss ging es sofort auf den Platz. Nach einer kurzen Aufwärmphase brachten die Trainer den Spielern bereits kleine spielerische Details näher und zum Abschluss gab es noch ein Abschlussspiel über den gesamten Platz. Die 6-wöchige Vorbereitung wird sicherlich schweißtreibend und ist mit 16 Einheiten und zehn Testspielen abwechslungsreich. Da Trainer und Mannschaft letzte Saison ihr bestmögliches Spielsystem bereits gefunden haben, können in der Vorbereitung viele Details auf Spieleröffnung und Umschaltspiel gelegt werden. 

SpVgg Uehlfeld-TV 48 Erlangen II 5:2 (2:1)

Die Heimelf begann die Partie druckvoll und ging bereits mit der ersten Torchance in Führung. Sie ließ sich auch durch den postwendenden Ausgleich nicht aus ihrem Spielrhythmus bringen. Uehlfeld zeigte vor allem in der ersten Halbzeit einen richtig guten Kombinationsfußball und hielt das Spieltempo hoch. Die SpVgg erspielte sich eine Mehrzahl an guten Tormöglichkeiten, scheiterte aber mehrmals am Gästekeeper und am Aluminium. Kurz vor der Halbzeit ging die Heimmannschaft verdientermaßen in Führung. Den Beginn der zweiten Halbzeit verschlief die SpVgg obligatorisch diesmal nicht, kam hellwach aus der Kabine und setzte die Gäste frühzeitig unter Druck. Sie zwang Erlangen zu Fehlern im Spielaufbau und nutzte diese eiskalt aus. Uehlfeld schraubte frühzeitig das Ergebnis auf 5:1 in die Höhe. Danach ließ es die Heimelf etwas ruhiger angehen und schaltete zurück. In der Folgezeit schlichen sich ein paar Unachtsamkeiten und Leichtsinnsfehler ins Spiel der Hausherren, aber in der Schlussphase hatte Uehlfeld nochmal gute, herausgespielte Torchancen. Am Ende ein verdienter Heimerfolg.

Aufstellung Uehlfeld:

Dönisch- Kutscher, Waskowski, Szucsanyi, Lechner (Gehring 18 min)- Kriete Christian, Wetternek, Justus (Müller Matthias 46 min), Weichlein (Keck 46 min)- Gräf, Schreiber

Tore:

1:0 Weichlein Matthias 2 min

1:1 Tribula Felix 6 min

2:1 Schreiber Marcel 39 min

3:1 Schreiber Marcel 47 min

4:1 Schreiber Marcel 51 min

5:1 Gräf Florian 56 min

5:2 Dizdar Adrian 57 min

 

Besonderes Vorkommnis: verschossener Foulelfmeter Gräf (Uehlfeld) 20 min

Zuschauer: 100

Die Sommerpause ist fast vorbei. Ab dem 02.07.2019 bittet Cheftrainer Michael Green und sein Funktionsteam die Herrenspieler wieder auf den Rasen. Mit dabei werden auch 10 Neuzugänge sein. Bei der Auswahl haben wir auf zwei Kriterien großen Wert gelegt: Bodenständigkeit und das sie menschlich zu uns passen. Dies trifft auf alle Neuen zu! Mit den Neuen und Altbekannten Gesichtern wollen wir einen neuen Anlauf Richtung Kreisliga unternehmen und die zweite Mannschaft aus der B-Klasse holen. Beides werden schwere Missionen und klappt nur, wenn wir uns alle ein Jahr voll auf unsere Ziele konzentrieren. Durch die Neuzugänge haben wir uns qualitativ und in der Breite verstärkt. Einzig Jan Lösch hat uns verlassen und wechselt zum TSV Vestenbergsgreuth. Wir wünschen Jan alles gute für die Zukunft. Die Neuen sind im Detail:

  • Yannik Albert (19) kommt aus der eigenen Jugend und spielt überwiegend in der Abwehr
  • Nico Gehring (21) kommt vom SV Friesen und spielt in der Innenverteidigung oder auf der Sechs. Er kümmert sich auch ab sofort als Physio um die verletzten Spieler
  • Florian Gräf (32) kommt von der SG Schlüsselfeld/Aschbach als spielender Co-Trainer und wird das offensive Mittelfeld und das Funktionsteam verstärken.
  • Moritz Janke (19) kommt auch aus der eigenen A-Jugend und beackert als Außenverteidiger die Außenbahnen.
  • Alp Kayaaslan (20) kommt von Hajduk Nürnberg wohnt in Neustadt/Aisch und spielt ebenfalls Außenverteidiger.
  • Daniel Keck (30) kommt von der SG Wilhelmsdorf/Brunn und spielt bis auf Torwart alles. Er ist unser Allroundtyp.
  • David Kunzelmann (18) kommt vom SVG Steinachgrund und spielt im defensiven Mittelfeld.
  • Fabian Neuhäuser (24) kommt vom FC Frimmersdorf und kommt über die offensive Außenbahn.
  • Yves Reuß (20) kommt vom TSV Lonnerstadt und spielt im Mittelfeld. 
  • Dominik Stoll (21) kommt auch vom FC Frimmersdorf und ist im Mittelfeld zuhause.
  • Gabriel Weber (19) kommt auch aus der eigenen Jugend und kann in der Defensive alles spielen.

Bis zum Rundenstart Mitte August stehen 16 Trainingseinheiten und 10 Testspiele auf dem Programm. Wir hoffen mit der Unterstützung der Fans im Rücken, eine gute und erfolgreiche Serie zu spielen und bedanken uns auch herzlichst für die Unterstützung in der abgelaufenen Saison.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Albert

Spielleiter, Herrenbereich