Liebe Mitglieder,

 

am 05.09.2020 fand in der Brauerei Zwanzger die diesjährige Jahreshauptversammlung des Sportvereines statt. Im überschaubaren Rahmen und unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln eröffnete Vorstand Martin Schiepek die Versammlung und gab in seinem Rechenschaftsbericht einen Einblick über die Aktivitäten 2019.

 

Es gelang dem Verein wieder, alle Abteilungen am Leben zu halten und notwendige Sanierungen am Gelände zu tätigen. Das Thema Vereinsgelände wird den Verein in den kommenden Jahren auch weiterhin beschäftigen, da doch einiges in die Jahre gekommen ist und weitere Sanierungen/Renovierungen unumgänglich sind. Auch die alljährigen Vereinsveranstaltungen konnten wir 2019 durchführen, wobei vor allem beim Sternlesmarkt die Helferzahl etwas dünn war.

 

Das Geschäftsjahr 2019 war neutral gehalten, wobei unser neuer Rasenmäher mit 14.500€ Ausgaben arg zu Buche schlägt. Somit müssen wir für 2019 einen operativen Verlust von 14.700€ ausweisen. Wie gesagt, ohne den neuen Mäher hätten wir fast eine schwarze Null gehabt. Wie sich die Finanzen 2020 entwickeln werden, kann man durch Corona aktuell nicht voraussehen.

 

Der Betrieb in den verschiedenen Abteilungen lief wie die Jahre zuvor reibungslos und durch die verschiedenen Abteilungsleitern eigenständig organisiert. Erfreulich sind die gestiegenen Zahlen in der Jugendfußballabteilung und beim Kinderturnen. Aktuell ärgerlich für die Tischtennisabteilung ist, dass der Punktspielbetrieb bald beginnt und die Halle in Uehlfeld weiterhin wegen Corona gesperrt bleibt. Somit muss die Abteilung sehr wahrscheinlich in eine andere Gemeinde ausweichen.

 

Auch ein Vorstandsposten wurde wieder neu besetzt. Der seit einem Jahr kommissarisch besetzte Posten des Vorstand Fußball hat nun Thomas Albert inne und wurde von der Versammlung einstimmig gewählt. Auch die Abteilung Tennis hat mit Timo Tobolla einen neuen Leiter.

 

Durch die Corona-Pandemie werden wir, wie alle anderen Vereine auch, eine schwierigere Zukunft bewältigen müssen, da wir sparen aber auch notwendige Investitionen tätigen müssen. Dies wird sicherlich eine große Herausforderung für den gesamten Verein.

 

Mit freundlichen Grüßen

Die Vorstandschaft