Die „stade-Zeit“ hat seit letztem Wochenende am Sportgelände Einzug erhalten. Dort konnten beide Mannschaften nochmal wichtige Punkte sammeln. Die erste Mannschaft um Anschluss in den Aufstiegsrelegationsplatz zu halten und die SG Uehlfeld/Emskirchen um das rettende Ufer im Abstiegskampf nicht aus den Augen zu verlieren. Die Winterpause gibt mir Gelegenheit um auf das letzte halbe Jahr zurück zu blicken.

Zu aller erst möchte ich mich persönlich und im Namen aller Verantwortlichen und Spielern bei allen Helfern, Sponsoren und Fans für die tolle Unterstützung bedanken. Angefangen bei der Vorstandschaft, über die Platzwarte, Putzfrau, Helfer im Verkauf und unsere treuen Fans. An alle einen herzlichen Dank und wir hoffen auch im Jahr 2019 auf euch und eure Unterstützung!

Mit der sportlichen Ausbeute bin weder ich, noch die Trainer ganz zufrieden. Es wäre bei der ersten Mannschaft mehr möglich gewesen, aber die vielen Unentschieden ließen nicht mehr als den aktuellen Platz fünf zu. Bei ehrlicher Betrachtung, hätten wir nach den Spielverläufen 5 der 7 Unentschieden gewinnen müssen. Dies haben wir leider nicht gemacht und somit haben wir berechtigt 8 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Der Start im Sommer unter unseren neuem Cheftrainer Michael Green war fulminant, inkl. der Vorbereitung gewannen wir die ersten 12 Spiele. Dann verfiel die Mannschaft leider wieder in alte Strickmuster, ließ zu viele Chancen liegen und resignierte zu oft zu früh. Dies ist ein Lernprozess, den man nicht innerhalb weniger Wochen abschließen kann. Dort sind die Verantwortlichen intensiv in der wöchentlichen Arbeit dabei, dies zu verbessern und schrittweise abzustellen.

 

Die zweite Mannschaft hatte ein mehr als schwieriges halbe Jahr zu überstehen. Der erste Spieltag und der Sieg gegen den Kreisklassenabsteiger SpVgg Heßdorf II, lies im Umfeld den Einen oder Anderen bereits von mehr Träumen. Doch die harte Realität holte alle ganz schnell wieder ein. Schmerzliche Niederlagen folgten über Wochen. Die zweite Mannschaft musste unter dem zwischenzeitlichen harten Verletzungspech in Uehlfeld und Emskirchen leiden. Aber in den letzten beiden Spielen holte sie ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf und zog sich wieder auf fünf Punkte an die Nichtabstiegsplätze heran. Ganz wichtig wird der Start nach dem Winter sein. Es wird bis zum letzten Spieltag um nichts anderes gehen, als um den Klassenerhalt. Die Zusammenarbeit mit dem TSV Emskirchen klappt super und reibungslos, die Spieler vom TSV sind klasse Typen und geben in allen Spielern immer alles und ihr Bestes.

Die Betrachtung auf den „nackten“ sportlichen Zahlen ist das Eine, man muss aber die kurzfristige und auch langfristige Entwicklung sehen. Es wurde in der nahen Vergangenheit und auch aktuell viel vorangetrieben. Wir konnten z.B. stetig die Trainingsbeteiligung steigern, es wurden die letzten zwei Jahren über 20.000.- in neue Ausrüstung und Ausstattung investiert (überwiegend über externe Sponsoren), das Funktionsteam wurde stetig erweitert etc. Auch die wöchentliche Begeisterung der Spieler konnten wir immer steigern und verbessern. Auch unsere aktuell spielberechtigten A-Jugendspieler schnupperten bereits bei Spielern der zweiten Mannschaften in den Herrenfußball rein. Auch wurde die öffentliche Wahrnehmung verbessert und gesteigert.

Für die Winterpause und die restliche Saison kann ich eines versprechen, die verantwortlichen Personen tun alles, um die beiden Herrenmannschaften punktuell zu verstärken um unsere Ziel zu erreichen. Ob dies zu unser aller Zufriedenheit klappt, weiß ich aktuell nicht. Aber noch vor der Winterpause konnten wir bereits einen zweiten Torwart und einen talentierten, jungen Mittelfeldspieler verpflichten. Außerdem konnten wir das Funktionsteam mit einem neuen Torwartrainer verstärken. Weitere Winterneuzugänge sind nicht auszuschließen.

Die beiden Herrenmannschaften wünschen Allen ein besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und einen guten Start ins Jahr 2019. Der Trainingsauftakt ist am 29.01.2019 in Uehlfeld. Das erste Punktspiel findet am 17.03.2019 statt.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Albert
Spielleiter Herrenbereich